Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Generalüberholung für das Altenburger Karolinum
Region Altenburg Generalüberholung für das Altenburger Karolinum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 10.07.2017
Bauarbeiter René Wieduwild erweitert eine Türbreite in einem der Klassenzimmer im Karolinum in Altenburg. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Während die Grundschüler des Altenburger Karolinums ihre wohlverdienten Sommerferien genießen, wird in den ehrwürdigen Mauern am Hospitalplatz kräftig gewerkelt und gearbeitet.

Bis August 2018 wird das Gebäude, welches 1909 als Mädchenschule eröffnet wurde, mit umfangreichen Baumaßnahmen an die aktuellen Bedürfnisse angepasst. Rund 3,3 Millionen Euro kostet die Frischzellenkur (die OVZ berichtete). Das Land Thüringen, das die Grundschule als einzige aus dem Altenburger Land neben dem Helmholtz-Gymnasium in sein Schulinvestitionsprogramm aufgenommen hat, unterstützt die umfassende Maßnahmen mit fast zwei Millionen Euro. Den Rest übernimmt die Stadt Altenburg.

Ziel der Umbauarbeiten ist es, die Räumlichkeiten behindertengerecht zu gestalten und so für einen inklusiven Unterricht herzurichten. In sechs Bauabschnitten, die parallel zum Schulbetrieb laufen, sollen zuerst die Fassade der Sporthalle und zur Schulhofseite sowie die Vorbereitung für den Bau des Aufzugs, der in der Mitte des Gebäudes aus Glas angebaut wird, in Angriff genommen werden. Im Anschluss werde der Innenausbau samt Heizung, Elektrik, Putz- und Malerarbeiten des Hauptgebäudes sowie der Turnhalle (Prallschutz, Sportboden) abgeschlossen. Abgerundet wird das Ganze durch die Gestaltung der Freianlagen.

Von Tatjana Kulpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Juni 2003 erlebte die Kohlebahn eine Deutschlandpremiere: Ein Wagen wurde zum offiziellen Trauzimmer der Stadt Regis-Breitingen und damit zu Deutschlands erstem rollenden Standesamt. Bis 2010 ließen sich hier um die 30 Paare trauen. Und darunter waren beileibe nicht nur eingefleischte Eisenbahnfans.

10.07.2017

Die Bauern im Altenburger Land haben mit der Ernte begonnen. Zuerst kommt die Wintergerste von den Feldern. Wie der Chef des Kreisbauernverbandes, Berndt Apel, mitteilte, sei sowohl die Qualität als auch die zu erwartende Erntemenge vielversprechend.

09.07.2017

Neues Stück, neuer Ort, neue Klasse: Die fünfte Ausgabe der Kleinen Prinzenraubfestspiele ist ein voller Erfolg gewesen. 750 Zuschauer kamen am Wochenende zu den vier Vorstellungen des aus der Feder von Manuel Kressin stammenden Stücks im Agnesgarten des Altenburger Schlosses. Viel mehr ging nicht.

09.07.2017