Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Geschenkt, geliehen, gekauft
Region Altenburg Geschenkt, geliehen, gekauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 10.12.2013

[gallery:600-35498822P-1]

In diesem Jahr haben sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine ganz besondere Überraschung einfallen lassen. In einer Sonderausstellung zeigen sie Exponate, die in den letzten Jahren die Sammlungsbestände des Hauses bereichert haben.

Die vorweihnachtliche Sonderausstellung "Geschenkt, gekauft, geliehen" ist eine Reise in die Vergangenheit. Manch ein Exponat erinnert an eine ferne Zeit oder die eigene Kindheit. So die Geschenke von Lore Niepelt aus Altenburg: ein blaues Modellkleid als Maßanfertigung für ein Fest 1958 sowie Reisekoffer und Hutschachtel. Von Gerti von Ehrenberg ist ein Brautkleid von 1909 zu sehen, und Christine Gerbig stellte dem Museum einen Kinderwagen um 1890 als Leihgabe zur Verfügung. Ein besonderes Kleinod ist der Kaufmannsladen um 1920 mit vielen liebevollen Details - eine Leihgabe der Familie Hammerschmidt.

Nicht unerwähnt bleiben sollte die Ritterburg von Kurt Eichler aus Altenburg oder Holzautos, Froschkäfig mit Leiter, Pferdewagen - alles Geschenke der Familie Köhler aus Altenburg. Alles stammen von Anfang des vorigen Jahrhunderts.

Doch noch viele andere Kleinode aus vergangenen Zeiten und anderen Landesteilen bereichern die Ausstellung, so zum Beispiel ein Hormt von Heinz Porzig aus dem Allgäu oder eine Trachtenpuppe um 1890 von der Familie Proske aus dem Salzatal. Wer seine Nähkünste auf einer alten Veritas-Nähmaschine ausprobieren mochte, hatte dazu Gelegenheit in der Bastelstube zu Ausstellungseröffnung am vergangenen Sonntag. Dort gab es auch genähte Weihnachtsgeschenke aus dem Textil-und Rennsportmuseum Hohenstein-Ernstthal.

Eine sehenswerte Ausstellung mit liebevoll zusammengestellten Exponaten. Und so sah sich die Museumsmitarbeiterin Gabriele Heinicke gern in der Pflicht, dem Publikum und allen Freunden des Hauses zu danken, die dem Museum bei Recherchen und Forschung helfen, indem sie immer wieder Objekte zur Verfügung stellen. Wer sich also dem Einkaufsstress und der Hektik in der Vorweihnachtszeit entziehen oder einfach nur in Nostalgie schwelgen möchte, der sollte sich die Ausstellung im Altenburger Schlossmuseum nicht entgehen lassen.

Zur Ausstellungseröffnung taten das schon zahlreiche Altenburger, die es sich sogar an festlich gedeckten Tischen im Bachsaal bei Kaffee und Stollen gemütlich machen konnten. In vorweihnachtlicher Atmosphäre, musikalisch begleitet von Torsten Kahle am Klavier, nutzte Museumsmitarbeiter Toralf Keil die Gelegenheit, das zu Ende gehende Museumsjahr kurz Revue passieren und einen Ausblick auf das Jahr 2014 zu geben.

Ob "Altenburg im Jahr 1813 - 200 Jahre Völkerschlacht und 200 Jahre Skat", "Malerei und Fotografie im Dialog - Hermann Haindl und Johannis Groth", das Panoramabild in der Flasche oder die Stadtansichten von Friedheim Milczynski - alle Sonder-, aber auch die Dauerausstellungen erfreuten sich eines großen Interesses hiesiger und auswärtiger Gäste.

2014 denn steht voll im Zeichen des Theologen Georg Spalatin. Mit einem einzigartigen Ausstellungsvorhaben wird die Stadt Altenburg im kommenden Jahr das Lebenswerk des Reformators und Freund Martin Luthers würdigen. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren. Ebenfalls für 2014 ist eine Ausstellung zu "Höfische Tafelmusik und Tafelsitten im Wandel der Zeiten" mit einem Zuckerbankett der Jülicher Hochzeit von 1585 in Planung, so Toralf Keil.

Margitta Tittel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fußballfans im Altenburger Land sind schon froher Erwartung. Auch zu Beginn des Jahres 2014 wird es in der Altenburger Stadthalle Goldener Pflug wieder das traditionelle Hallenturnier des SV Lok Altenburg geben.

09.12.2013

Ein begeistertes Publikum erlebte am Sonntag die traditionsreiche Adventsgala der Tanzschule Schaller. Dabei waren Vielfalt und Systematik in der Ausbildung der Veranstalter zu erleben, ohne die es jenes tänzerische Niveau nicht gäbe, mit denen die Formationen aufwarteten.

09.12.2013

Am Sonntag ist es so weit: Der City-Tunnel Leipzig geht in Betrieb, und Altenburg wird an das neue mitteldeutsche S-Bahn-Netz angebunden.

08.12.2013
Anzeige