Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Goethes Briefroman als große Oper
Region Altenburg Goethes Briefroman als große Oper
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 28.01.2014
Bernardo Kim als Werther (l.) und Statist Marco Schmidt als sein Alter Ego. Quelle: Stephan Walzl
Anzeige

Der französische Komponist Jules Massenet (1842-1912) adaptierte den Briefroman und schrieb eine Oper voller Leidenschaft und Dramatik. Sie erlebt am 9. Februar um 18 Uhr ihre Altenburger Premiere. Die musikalische Leitung hat Generalmusikdirektor Laurent Wagner.

Die erfolgreiche Uraufführung fand 1892 am Wiener Hofoperntheater statt. Das 100. Todesjahr Massenets 2012 war willkommener Anlass, "Werther" erstmals in Ostthüringen zu spielen. Bisher war die Oper in Gera zu sehen.

Massenet gilt im Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert als einer der bedeutendsten Opernkomponisten. Regisseur Roland Schwab legt den Focus auf Werthers narzistische Liebe bis zum Tode, auf dessen Selbstinszenierung. Bühnen- und Kostümbildner Piero Vinciguerra hat ihm dazu ein Lebenskarussell auf die Bühne gebaut, auf dem Werthers Leben in sieben Kapiteln vorübergleitet.

In den Partien zu erleben sind unter anderen Bernardo Kim als Werther, Chrysanthi Spitadi als Charlotte, Katie Bolding als Sophie, Johannes Beck als Albert, Kai Wefer als Le Bailli und Erik Slik als Schmidt. Es singen der Opernchor und der Theaterkinderchor.

Zum Inhalt: Bei der Heimkehr von einer rauschenden Ballnacht gesteht Werther seiner Tanzpartnerin Charlotte seine Liebe. Doch die Anwesenheit von Albert beendet bei der Rückkehr ins elterliche Haus jäh sein Hochgefühl. Fortan beobachtet er die Geliebte aus der Ferne und schreibt ihr Briefe. Charlotte ist hin und her gerissen zwischen einem übermächtigen Gefühl der Liebe zu Werther und ihrer Pflicht als Ehefrau Alberts.

Premiere am 9. Februar, 18 Uhr. Nächste Vorstellungen am 6. März, 14.30 Uhr; 7. März, 19.30 Uhr und 16. März, 14.30 Uhr. Karten an der Theaterkasse (% 03447 585160) und in der OVZ-Geschäftsstelle (% 03447 574942) - Abonnenten erhalten an beiden Kassen zehn Prozent Rabatt - sowie im Internet unter www.tpthueringen.de.

Evelyn Böhme-Pock

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Altenburg feiert heute einjähriges Bestehen. Trotz eines erfolgreichen Starts ist die Einrichtung in Trägerschaft der evangelischen Lukas-Stiftung längst nicht in ruhigem Fahrwasser.

28.01.2014

Die Premiere ist Tischtennis-Verbandsligist TSV Nobitz geglückt: Die Kellen-Cracks gewannen am Sonnabendnachmittag das erste Spiel im frisch sanierten Teil der Mehrzweckhalle gegen den SV Lok Altenburg sicher mit 9:2. Mit dem Erfolg im Kreisderby untermauerte das Team um Spitzenspieler Dominik Seidel zugleich seinen dritten Tabellenrang, womit sie die bestplatzierte Verbandsliga-Mannschaft aus dem Kreis sind.

28.01.2014

Es wird vorläufig keine kommunale Arbeitsgemeinschaft zur Verteilung der Gelder aus dem Regionalbudget gegründet. Diese Forderung hatte das Landesverwaltungsamt Anfang Januar gegenüber Landrätin Michaele Sojka (Linke) erhoben, um das bisher nicht korrekte Verfahren auf eine saubere rechtliche Grundlage zu stellen.

27.01.2014
Anzeige