Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Graffiti trifft auf digitale Kunst
Region Altenburg Graffiti trifft auf digitale Kunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 08.12.2011
Alle in der Ausstellung gezeigten Werke sind Entwürfe von Michael Külbel. In der Ausführung jedoch unterscheiden sich die gezeigten Bilder: die von Ralf Hecht (l.) sind gesprayt, die von Michael Külbel sind digital gedruckt. Quelle: Jens Paul Taubert

Der Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Tätigkeit ist die Kombination beziehungsweise Ergänzung von digitaler Kunst und Graffiti, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamtes. Mittels ihrer überaus kunstfertigen Arbeitsweise und eines unverwechselbaren Stils wollen sich beide in Zukunft verstärkt als Künstlerduo präsentieren.

Durch die unterschiedlichen Arbeitsweisen und deren Kombination fließen auch verschiedene Ideen in ein einziges Bild. Grundlage ihrer Werke sind die digitalen Bildschöpfungen von Michael Külbel. Ralf Hecht ist der Spezialist für deren handwerkliche Umsetzung. In der Ausstellung sind sowohl hochwertige Drucke von Külbel als auch Graffitimalereien von Hecht, die in Kombination mit Külbels Drucktechniken auf Leinwänden entstanden sind, zu sehen. Die Ausstellung wird bis 13. Januar gezeigt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Man stelle sich vor, es ist Heiligabend, aber der Weihnachtsmann kommt nicht. Was sich für Kinder weltweit wie ein Alptraum anhört, könnte für einige Familien in der Region Realität werden.

08.12.2011

Im Streit um die Glascontainer-Stellplätze hat Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf eigenen Aussagen zufolge einen Durchbruch erreicht. Mit dem Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises hat er sich darüber verständigt, dass voraussichtlich noch in diesem Jahr eine entsprechende Vereinbarung abgeschlossen wird, erklärte der SPD-Politiker gestern auf OVZ-Anfrage.

07.12.2011

Mit großem Bedauern und viel Wut im Bauch hat Oberbürgermeister Michael Wolf das Aus für den Gefängnisneubau auf dem Territorium der Skatstadt zur Kenntnis genommen.

07.12.2011
Anzeige