Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Grill-Betreiber schöpft neue Hoffnung
Region Altenburg Grill-Betreiber schöpft neue Hoffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 19.02.2014

Grund dafür ist, dass die Polizei dem Unternehmer aus Ingolstadt weitergehende Hilfe zugesichert hat. Wie diese aussieht, wollte der stellvertretende Chef der Altenburger Polizeiinspektion (PI), Steve Meinold, gestern jedoch "aus ermittlungstaktischen Gründen" nicht sagen.

Anders Geiser selbst. "Es gibt eine verstärkte Bestreifung und daneben sollen auch zivile Kräfte zum Einsatz kommen", so der Firmenchef, der bundesweit über 50 Wagen und etwa 20 stationäre Imbisse betreibt und deswegen einige Erfahrung mit Einbruchsdiebstählen hat. Dass die beiden hiesigen Wagen - einer im Gewerbegebiet Oberlödla und einer an der Kauerndorfer Allee in Altenburg-Nord - seit Sommer 2013 bereits 20-mal heimgesucht wurden, ist aber "das Extremste, was ich in 20 Jahren erlebt habe".

Bemerkenswert ist, dass die Einbrüche in die Imbisse im Kreis Parallelen zu Fällen in Leipzig und Oschatz aufweisen. Hier wie da wurden in den Wagen lagernde Lebensmittel gestohlen. "In beiden Fällen haben wir das Problem mithilfe der Polizei in den Griff bekommen", erklärt Geiser. Und zwar durch stärkere personelle Präsenz, den Einsatz von Überwachungstechnik und dem Aussetzen einer Prämie von 500 Euro. So gelang es etwa in Oschatz, 2013 zwei Drogenabhängige zu schnappen, die zu Haft- und Bewährungsstrafen verurteilt wurden.

So weit ist man in Altenburg noch nicht ganz. Zwar ermittelte die hiesige Polizei laut Meinold Mitte August durch Zeugenhinweise zwei Tatverdächtige im Alter von 19 und 25 Jahren und erwischte zudem Anfang September zwei weitere im Alter von 22 und 24 Jahren auf frischer Tat. Ruhe hatte man dadurch - im Gegensatz zu den Fällen in Sachsen - aber nicht. Denn Anfang Dezember ging der Spuk von vorne los - und er wurde diesen Monat durch Vandalismus gar noch schlimmer. Die deswegen von Geiser in Erwägung gezogene Schließung der beiden Standorte im Kreis (OVZ berichtete), ist jetzt allerdings erst mal vom Tisch. "Die Behörden sind sehr bemüht und besonders die Polizei versucht mit allen Mitteln und Kräften zu helfen", sagt der Imbiss-Inhaber, der als Ex-Polizist weiß, wovon er spricht. "Leider ist es in Altenburg aber nicht so einfach, Personal und die nötigen technischen Mittel lockerzumachen, wie es wünschenswert wäre."

Die von Altenburgs PI-Chef Andreas Pöhler ins Spiel gebrachte Lösung, die Lebensmittel künftig über Nacht aus den Wagen zu entfernen, ist jedoch nicht praktikabel. "Die Idee war nicht verkehrt, ist aber schlecht umzusetzen", erklärt Geisers Betriebsleiter Thomas Kürbis. "Ich kann natürlich Kühlfahrzeuge und Mitarbeiter losschicken, aber das verkürzt nur das Zeitfenster, in dem die Waren weg sind, und es ist ein enormer Aufwand, wodurch die Preise nicht mehr zu halten wären." Durch die Hilfe der Polizei hoffen er und seine Kollegen, dass der nächste Einbruch der letzte ist. Und auch Geiser hat jetzt "ein gutes Gefühl, so gut es unter diesen Umständen sein kann".

Thomas Haegeler

Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Linkspartei will mit ihrer Galionsfigur als Spitzenkandidatin in die Kreistagswahl ziehen. Das zumindest streben Kreisvorstand und Landrätin Michaele Sojka selbst an.

19.02.2014

Wenn in den nächsten Wochen die Jahreshauptversammlungen der Freiwilligen Feuerwehren im Altenburger Land anstehen, dann dürfte fast überall die Tagesordnung um einen Punkt reicher werden.

18.02.2014

Hinter den Tischtennis-Verbandsligsten aus dem Altenburger Land liegt ein schwarzes Wochenende. Denn Lok Altenburg kassierte nach der 3:9-Niederlage gegen Weida am letzten Wochenende auch gegen den Tabellenzweiten Schott Jena IV eine 3:9-Schlappe und sitzt im Tabellenkeller fest und wird wohl absteigen.

18.02.2014
Anzeige