Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Große Gaudi an der Altenburger Brüderkirche
Region Altenburg Große Gaudi an der Altenburger Brüderkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 16.09.2018
Viel zu erleben beim Kinder- und Jugendtag: Die neunjährige Alina probierte sich an der Brüderkirche an großen Seifenblasen aus. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Rund um das lebenswichtige Nass drehte sich am Samstagnachmittag der Kinder- und Jugendtag an der Brüderkirche. „Wasser schenkt Leben“ lautete das Motto in diesem Jahr. Eine Antwort auf den heißen und trockenen Sommer? „Nicht direkt. Das Thema stand schon davor fest und steht in Verbindung mit der Jahreslosung. Aber nach den Monaten der Dürre passt es natürlich“, sagte Jugendwartin Susann Borowansky von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Altenburg, die mit Unterstützern aus Vereinen, Schulen und Kitas das Fest an der Brüderkirche organisiert hatte. An diversen Ständen, aber auch in einer Ausstellung in der Kirche erfuhren die Besucher vieles über den Trinkwassermangel in Teilen der Welt – und was sie selbst damit zu tun haben. „Wer weiß schon, wie viel Wasser für die Herstellung eines T-Shirts verbraucht wird?“, führte Susann Borowansky vor Augen. 2495 Liter, berichtete die Schau von „Brot für die Welt“.

Allerlei Spielstationen

Doch natürlich lässt sich mit Wasser auch hervorragend planschen. Und auch dieser Spaß sollte beim Kinder- und Jugendtag nicht zu kurz kommen. Zudem gab es wieder allerlei Spielstationen und das obligatorische Volleyballturnier, diesmal mit Mannschaften der Jungen Gemeinde und der Johanniter, des Spalatin- und des Lerchenberggymnasiums sowie des Jugendclubs Abstellgleis. Am Abend dann der musikalische Höhepunkt: die Band „black coffee“ aus Leipzig. Wassermusik spielten sie zwar nicht. Aber Kaffee ohne Wasser, das wäre auch nichts.

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch viele Arbeitnehmer aus dem Altenburger Land gehen Berufen außerhalb des Landkreises nach. Der erste Pendlertag im Landratsamt sollte am Freitag dazu motivieren, in die Heimat zurückzukehren. Es mangelte nicht an Interessierten.

19.09.2018

13 neue Fahrer sind derzeit in der Einarbeitung bei der Nahverkehrsgesellschaft Thüsac. Damit will das Unternehmen Einschnitten im Fahrplan vorbeugen, wie sie aufgrund des Fachkräftemangels bei den Leipziger Verkehrsbetrieben vorgenommen werden mussten.

15.09.2018

Die Sanierung der Schlossanlage Tannenfeld und ihr Umbau zu einem Pflegezentrum für Demenzkranke ist um ein weiteres Jahr auf Mai 2019 verschoben worden. Ein Grund ist, dass die Erfurter Firma PML nicht mehr als Betreiber zur Verfügung steht. Einen neuen Nutzer gibt es noch nicht. Die Investoren treffen sich am Sonnabend zum Dinner vor Ort.

15.09.2018