Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Großer Teich in Altenburg wird wieder abgefischt
Region Altenburg Großer Teich in Altenburg wird wieder abgefischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:16 19.10.2017
Beim Abfischen in Altenburg wurde schon so mancher dicke Brocken aus dem Wasser geholt. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Schon seit Tagen sinkt der Wasserstand im Großen Teich in Altenburg. Grund ist das an diesem Wochenende bevorstehende Abfischen des Gewässers. Sonnabend und Sonntag steht das 5. Fischgeflüster auf dem Programm. Stefan Schröer, Inhaber von Fischer Altenburger Land in Wilchwitz, die den Teich gepachtet haben: „Wir verbinden dies wieder mit einem zweitägigen unterhaltsamen Fischerfest, das jeweils zwischen 9 und 16 Uhr stattfindet“, so Schröer.

So gibt es wie schon in den zurückliegenden Jahren an der Uferpromenade in Richtung Festplatz einen Trödelmarkt, bei dem Kinder, die sich daran beteiligen wollen, ohne Standgebühr teilnehmen können. „Außerdem haben wir eine kleine Kirmes mit Mini-Eisenbahn und Karussell zur Unterhaltung der kleinen Besucher“, so der Organisator weiter.

Was an beiden Tagen ebenso wenig fehlt, sind die kulinarischen Offerten, die sich selbstverständlich auch rund um Fisch drehen, aber auch andere Geschmäcker bedienen. Der Fisch wird ebenso vor Ort gleich verkauft.

Das immer zu einem Publikumsmagneten avancierende Abfischen wird ganz auf traditionelle Art erfolgen. „Wir verwenden ein 250 Meter messendes Netz“, verrät Schröer. Was dann am 21. und 22. Oktober darin genau zappeln wird, vermag der Experte natürlich nicht genau zu sagen. „Aber wir hoffen schon auf einen Fang von circa zwei Tonnen Fisch.“

Die Wasserqualität im Großen Teich habe man in den zurückliegenden Jahren übrigens verbessern und stabilisieren können. Was auch mit einem ausgewogenen Fischbesatz gelungen ist. „Früher gab es im Teich viel zu viele Wild- und zu wenige Raubfische. Dies führte zu einer übermäßigen Friedfischpopulation, die unter anderem mit dazu beitrug, dass im Teich das biologische Gleichgewicht durcheinander geriet. Was dann auch dieses Fischsterben zur Folge hatte“, schätzt Schröer ein. In den zurückliegenden Jahren gab es dies nicht mehr.

Von Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alexander Vogel hat für historische Themen und die Geschichte ein ausgemachtes Faible. Das spiegelt sich auch in zahlreichen Publikationen aus seinem Altenburger Traditions-Verlag in der Altenburger Niemöllerstraße wieder. Dazu zählen auch Kalender. Jetzt ist der aktuelle Kalender für das kommende Jahr, der insgesamt fünfte, auf dem Markt.

18.10.2017

Bei Arbeiten an Gasleitungen aus Plastik und aus Metall im Schmöllner Gewerbegebiet Nitzschka sind am Dienstag gegen 15.30 Uhr drei Männer schwer verletzt worden. Die Kripo ermittelt. Vermutlich kam es wegen Schweißarbeiten bei der Installation eines Schiebers zu einer Verpuffung. Die Mitteldruckleitung gehört den Thüringer Energienetzen.

18.10.2017

Große Freude in Heyersdorf: Die Opitz-Orgel in der Dorfkirche wurde von der Stiftung Orgelklang zur „Orgel des Monats“ gekürt. Das damit verbundene Fördergeld kommt der derzeit laufenden Sanierung des Klangkörpers zu Gute. Und die biegt derzeit auf die Zielgerade ein.

18.10.2017
Anzeige