Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Großes Dankeschön für die Mitarbeiter der Meuselwitzer Kindertagesstätte

Großes Dankeschön für die Mitarbeiter der Meuselwitzer Kindertagesstätte

Märchenstunde war gestern Morgen im Kindergarten Märchenland angesagt. Die Knirpse verfolgen gespannt, was mit Goldmarie und Pechmarie bei Frau Holle passiert.

Meuselwitz.

 

In der großen Villa, die seit den 1950er-Jahren als Kindereinrichtung genutzt wird, war es deshalb erstaunlich ruhig. Für die Erzieherinnen und einen Erzieher die Gelegenheit, sich ein wenig Zeit zu nehmen, um sich über den OVZ-Frühstückskorb zu freuen.

Das Erzieher-Team um Gisela Müller ist von Jana Heger, der Mutti eines Kindergartenkindes, vorgeschlagen worden, weil es immer wieder neue Dinge ausprobiert, die Kinder fördert und fordert, aber auch für die Eltern stets ein offenes Ohr hat.

Betreut werden können in der städtischen Kindereinrichtung 75 Knirpse im Alter von zehn Monaten bis zum Schulanfang. "Derzeit sind 65 Kinder angemeldet und bis April ist das Haus wieder voll", berichtet die Kita-Chefin. Die Nachfrage nach einem freien Betreuungsplatz im Märchenland ist groß, einige Eltern mussten schon auf die Zeit nach dem nächsten Schulanfang vertröstet werden. Werben muss die Kindereinrichtung demnach nicht für sich, die neun Erzieherinnen und ein Erzieher tun dies trotzdem. Denn sie haben auf ihrer Kleidung alle ein Märchenschloss und den Namen des Kindergartens stehen.

Besonders gefragt sind die 23 Plätze für die Kleinsten. Allerdings sind die für das Team manchmal eine Herausforderung. "Unsere Villa hat mehrere Etagen und da müssen wir die ganz Kleinen hoch und runter tragen", meint Gisela Müller, die seit 40 Jahren als Erzieherin arbeitet. Seit 1986 ist sie Leiterin im Märchenland.

Den Tagesablauf bestimmen oft Musik und Bewegung. Fast alle Mitarbeiter können ein Instrument spielen - entweder Gitarre oder Akkordeon. "Wenn Musik erklingt, haben unsere Kinder sofort den Drang, sich zu bewegen", erzählt Erzieher Veiko Gruner, der gleich noch darauf aufmerksam macht, dass die Größeren zudem regelmäßig Sport in der Schnaudertalhalle treiben.

Doch auch außerhalb des Kindergartens, dessen 60-jähriges Bestehen im nächsten Jahr gefeiert wird, sind die Märchenländer unterwegs. Ob nun die regelmäßigen Auftritte im Meuselwitzer Seniorenzentrum oder zum Weihnachtsmarkt bei der Kohlebahn, die kleinen Programmen der Kinder kommen stets an.

Zu den Gründen, warum so viele Eltern ihren Nachwuchs gerade in diese Kindereinrichtung bringen möchten, gehören vielleicht auch die Angebote, die Kinder an die englische Sprache heranzuführen oder das Theateranrecht. Mit diesem besuchen die größeren Kinder zweimal pro Jahr das Theater. Nächste Woche ist der Besuch des Weihnachtsmärchens im Landestheater Altenburg angesagt. Marlies Neumann

Wenn auch Sie sich bei jemandem mit einem Frühstückskorb bedanken möchten, dann lassen Sie es uns wissen. Schicken Sie Ihren Vorschlag mit einer kleinen Begründung und der Teamstärke - sie sollte zwischen drei und 15 liegen - an die OVZ-Redaktion, Kornmarkt 1, in 04600 Altenburg. Es geht auch per Fax unter 03447 574919 oder per E-Mail an fruehstueck@lvz.de. Es stehen wieder viele Frühstückskörbe bereit - gestaltet von der Altenburger Filiale am Kornmarkt des Konsum Leipzig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr