Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Großes Konzert kleiner Künstler - Abschlussveranstaltung der Musikschule Altenburger Land
Region Altenburg Großes Konzert kleiner Künstler - Abschlussveranstaltung der Musikschule Altenburger Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 14.03.2012
Altenburg

[gallery:600-21492016P-1]

Von Frieder Krause

188 Schüler hatten sich an diesem Wettbewerb, der zusätzlich zu den Vergleichen im Landes- und Bundesmaßstab geschultert wurde, beteiligt und sich der Jury gestellt. Diese bewertete mit einem selbst auf Kommastellen ausgerichteten Punktesystem die zu hörenden Leistungen. 56 Schüler erreichten 16 bis 20 Punkte und damit das Prädikat "gut", 51 schafften mit 20 bis 22 Punkte ein "sehr gut" und 15 mit 23 bis 25 Punkten ein "hervorragend". Mit Clara Starzetz (Blockflöte) erreichte eine Teilnehmerin die Höchstpunktzahl. Brigitte Gärtner freute sich darüber, dass sich auch erwachsene Schüler beteiligt hatten.

Besonderes Augenmerk war auf das gemeinsame Musizieren gelegt worden, wie Klangbeispiele des Konzertes in Trios oder Klavier vierhändig zeigten. Bereits zum dritten Male wurden die "Silbernen Stimmgabeln" verliehen, ein von den Fördervereinen gestifteter Pokal. Zweifellos ein besonderer Ansporn für die Wettbewerbsteilnehmer.

Die Jury-Vorsitzenden Volker Pauli vom Schulteil Altenburg und Rolf Sattler vom Schulteil Schmölln vergaben ihn achtmal. Pauli verwies dabei auf die Tatsache, dass mit 122 Teilnehmern 65 Prozent höherwertige Prädikate erreicht hätten und somit eine hohe Qualität bilanziert werden kann. Mit Irmtraut Friedrich, Ulrike Greger, Karin Großmann, Gabriele Herrmann, Odette Linke und Dörte Strenge sowie Johann-Michael Künne und Matthias Meischner wurden auch die jeweiligen Lehrer der Preisträger gewürdigt, allesamt langjährig an den Erfolgen der Musikschule beteiligt.

Die Fördervereine verweisen weiter auf einen Rückstau von 50 000 Euro in der Instrumentenreparatur, um dessen Ausgleich sie sich bemühen, und auf eine Benefiz-Gala am 16. Juni für die Hospiz-Stiftung. Erfreulich, dass alle Preisträger im Konzertprogramm Kostproben ihres Könnens gaben. Dabei beeindruckten unter anderem Madeleine Sittner und Laura Winges am Klavier mit der homogenen Wiedergabe von Elegie und Marsch der Zwerge (Galuzzi), Nikolaj Swiridoff spielte mit seiner Gitarre virtuos "Be Moody" (Kreidler) ebenso wie Richard Herrmann mit der Klarinette "Temperamente der Choleriker" (Habicht).

Beachtlich, mit welcher Reife der viel jüngere Julian Schellbach seine Klarinette spielende Schwester Laura bei "Yankele" (Goldkuhle) auf dem Klavier begleitete. Anne Heitsch und Gabriel Beyrer - ebenfalls Klavier vierhändig - mit Musik von Terzibaschitsch und Diabelli sowie Clara Starzetz an der Blockflöte mit einer Suite über ungarische Volkslieder setzten die Konzerthöhepunkte und avancierten zu Publikumslieblingen. Mit ihnen und den anderen Preisträgern wird die Musikschule des Landkreises in der Folgezeit landes- und bundesweit Akzente setzen können.

- Holzbläser: Richard Herrmann

- Blechbläser: Jonas Friesel

- Streicher-Ensemble: Anne Sophie Bruchmüller und Georg Hutzschenreuter

- Gitarre (solo): Nikolaj Swiridoff

- Klavier (vierhändig): Anna Heitsch und Gabriel Beyrer

- Blockflöte: Clara Starzetz

- Klavierbegleitung: Julian Schellbach

- Nachwuchsschüler: Aaron Kampf (Blockflöte)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wo feiert ein eingefleischter Formationstänzer seinen Geburtstag? Natürlich auf dem Parkett im Kreise seiner Mannschaft. So geschehen am vergangenen Sonnabend in Viernheim, wo das vierte und damit vorletzte Saisonturnier der Oberliga Süd stattfand.

13.03.2012

Im Spitzenspiel ließ sich der souveräne Tabellenführer vom TSV Monstab/Lödla auch von Lok Altenburg nicht überraschen und gewann 3:1 (1:1). Obgleich Lok nach 22 Minuten durch einen Kopfball von Kunze nach einem Freistoß in Führung ging.

13.03.2012

Wer kennt es nicht, das Musical "Die Schöne und das Biest" oder Disneys verfilmte Fassung des französischen Märchens "La Belle et la Bete"? Einen märchenhaften Hauch davon konnten am Sonntagnachmittag die kleinen und großen Zuschauer im ausverkauften Heizhaus des Altenburger Theaters erleben.

13.03.2012