Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Haselbacher See: Staatsanwalt ordnet Obduktion des toten Tauchers an
Region Altenburg Haselbacher See: Staatsanwalt ordnet Obduktion des toten Tauchers an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 05.09.2016
Neben dem Rettungshubschrauber kaum am Haselbacher See auch ein Rettungswagen zum Einsatz. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Meuselwitz

Zur Ermittlung der Ursache für den tragischen Tod eines Tauchers im Haselbacher See hat der Staatsanwalt die Sektion der Leiche angeordnet. Wie Polizeisprecher Sebastian Hecker am Montag mitteilte, sei diese für Dienstag vorgesehen. Bei dem 64-Jährigen, der unmittelbar nach einem Tauchgang am Sonnabendvormittag starb, handelt es sich um den Vereinsvorsitzenden des Tauchclubs Wintersdorf.

Sein Tauchpartner und Freund hatte ihn, nachdem er das Bewusstsein verloren hatte, mit der Tauchplattform ans Ufer gebracht. Dort hatte der mit drei Vereinsmitgliedern vom Seesportclub Aqua Fun versucht, den Meuselwitzer wiederzubeleben. Einer der anwesenden Seesportler ist Rettungssanitäter. Doch weder er noch das aus Sachsen per Hubschrauber eingeflogene Notarztteam konnten den Mann retten.

Die Untersuchung der Taucherausrüstung, die die Kriminalpolizei sichergestellt hat, hängt laut Polizei vom Ergebnis der Sektion ab. Sollte diese ergeben, dass der Taucher eines natürlichen Todes starb, werde die Gerätschaft nicht untersucht.

Nach OVZ-Recherchen soll der Mann gesundheitlich vorgeschädigt gewesen sein. Die Polizei hatte das am Wochenende auf Nachfrage zunächst allerdings nicht bestätigt.

Von Marlies Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Pokémon-Fieber soll dem Vernehmen nach bereits wieder sinken. Von einem Abflauen der Debatte in Altenburg um das beliebte Handy-Spiel kann freilich noch keine Rede sein. Denn die Debatte um die Hinterlassenschaften der jungen Leute vor allem vor der Stadtbibliothek im Schlosspark erhitzt weiter die Gemüter.

05.09.2016

Erneut hat es auf der B 93 bei Gößnitz einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Dabei ist am Montag ein 56 Jahre alter Autofahrer schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Er war aus bislang ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr geraten und mit einem Laster kollidiert.

05.09.2016

Meuselwitz hat drei tolle Tage erlebt. Sowohl auf dem Markt, als auch auf dem Baderdamm gab es jede Menge Angebote für Groß und Klein. Eingeläutet hat das Fest das Konzert des Stadtchores in der vollen Kirche. Nach dem Salutschießen war dann allerdings erst mal Improvisation angesagt. Denn das Fass für den Bieranstich stand nicht rechtzeitig an seinem Platz.

05.09.2016
Anzeige