Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hausmeister fallen im Wieratal nicht vom Himmel

Hausmeister fallen im Wieratal nicht vom Himmel

Einen Hausmeister für alle vier Kindergärten in der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Wieratal einstellen: Mit dieser Forderung sind die Elternsprecher an die VG herangetreten.

Voriger Artikel
Schlechte Nachricht für Spatzen im Altenburger Land: Freileitungen verschwinden
Nächster Artikel
Freibäder im Altenburger Land zeigen sich fit für Startschuss

In Zukunft werden sich im Kindergarten in Lohma auch die Eltern mit einbringen müssen. Für einen Hausmeister fehlt der Verwaltungsgemeinschaft das Geld.

Quelle: Mario Jahn

Während der jüngsten Gemeinschaftsversammlung haben die Vertreter der Mitgliedsgemeinden Langenleuba-Niederhain, Frohnsdorf, Jückelberg, Ziegelheim und Göpfersdorf sich diesem Ansinnen angenommen und darüber diskutiert.

 

"Wenn wir einen Hausmeister extra für die Kindereinrichtungen einstellen, dann würden die Kosten für die Gemeinden pro Kind und Monat um mindestens 25 Euro steigen. Die Kita-Umlage, die die Mitglieder der VG derzeit monatlich pro Kind zahlen, würde dann von derzeit 485 auf 510 Euro steigen. Das haben erste Berechnungen ergeben", sagte VG-Chef Gerd Werner.

 

Zu bedenken gab er außerdem, dass gerade für Lohnerhöhungen der Erzieherinnen in den Kitas gestreikt würde. "Wenn die geforderten Lohnerhöhungen von bis zu zehn Prozent durchgesetzt werden, weiß ich schon nicht, wie ich das bezahlen soll." Am Ende müssten das die Eltern mittragen, da könne man nicht auch noch einen Hausmeister finanzieren. Schließlich kämen zum Lohn noch Kosten für ein Fahrzeug, das Benzin und Arbeitsmittel hinzu. "Da kommt pro Jahr eine stattliche Summe von etwa 45 000 Euro zusammen", rechnet Werner vor.

 

Bisher sind die Arbeiten in den Kindereinrichtungen in Langenleuba-Niederhain, Lohma, Flemmingen und Ziegelheim vorwiegend von Beschäftigten des zweiten Arbeitsmarktes, Bundesfreiwilligendienstlern oder geringfügig Beschäftigen erledigt worden. Doch die gibt es im Wieratal kaum noch. Und auch die Bauhöfe seien personell nicht in der Lage, sich komplett um die Kitas zu kümmern. Deshalb sind den Eltern zufolge bestimmte Arbeiten liegen geblieben. "Die dringendsten sollten sie uns benennen, damit wir wissen, wo wir reagieren müssen", so der VG-Chef.

 

Einig waren sich die Vertreter der Mitgliedsgemeinden, dass es nicht möglich ist, eine zusätzliche Vollzeitkraft für die Kindereinrichtungen einzustellen. "Deshalb prüfen wir nun, ob wir die Arbeiten kostengünstig an eine ortsansässige Firma vergeben können", sagt Werner, der keinen Hehl daraus macht, dass außerdem Eigenleistungen der Eltern gefragt sind.

Marlies Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Von Redakteur Monika Neumann

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr