Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Herzzerreißend - Lovestory für Frühaufsteher in Altenburg
Region Altenburg Herzzerreißend - Lovestory für Frühaufsteher in Altenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 09.08.2012
Ob das Flehen erhört wird? Quelle: Sascha Paul

Aber ein Flehen um Verzeihen in Riesenlettern vor ein Museum gestellt - das dürfte wohl seinesgleichen suchen. In Altenburg konnte man es gestern sehen.

Wer sehr zeitig am Morgen das Lindenau-Museum passierte, rieb sich mit Sicherheit verdutzt seine verschlafenen Augen. Auf einem an Leisten befestigten Bettlaken war ein herzzerreißendes Liebesgeständnis verewigt.

Ob es den unbekannten jungen Mann oder die junge Frau tatsächlich erreicht hat, ist ungewiss. Denn der Hausmeister des Museums räumte es schon gegen 7.30 Uhr wieder weg. Falls doch, und der oder die Angebetete ist angesichts solch öffentlicher Reue bereit einzulenken, dann sollte er oder sie nicht nur die "verwerfliche Tat", sondern auch gleich noch die mangelnden Rechtschreib-Kenntnisse verzeihen. Nelle

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf einem echten Zeugnis wäre es eine der umstrittenen Kopfnoten, in diesem Fall wohl für Fleiß und Mitarbeit. Aber echte Zeugnisse gibt es für Bundestagsabgeordnete erst wieder nächstes Jahr, wenn ihre vierjährige Amtszeit abgelaufen ist - und zwar von den Wählern.

09.08.2012

Alkoholmissbrauch und Alkoholabhängigkeit ist nach wie vor der häufigste Grund, warum Menschen die Horizonte-Suchtberatungsstelle für Altenburg/Schmölln aufsuchen.

09.08.2012

Dass die Spendenfreude der Altenburger nach Matschies Wette anhält, hofft der Verein Ostthüringer Neue Arbeit. "Die Altenburger Tafel Zur Heiste hat ihren anteiligen Wetteinsatz von mehr als 1000 Kilogramm Lebensmitteln erreicht, und dafür möchten wir uns bei allen bedanken", sagt Adelheid Schatz, Geschäftsführerin des Vereins, der für die Tafel verantwortlich ist.

09.08.2012
Anzeige