Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Hochwasserschutz in Windischleuba nimmt Form an
Region Altenburg Hochwasserschutz in Windischleuba nimmt Form an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 10.01.2019
Der Hochwasserschutzdamm in Windischleuba nimmt immer mehr Gestalt an. Derzeit liegen die Arbeiten sogar vor dem Zeitplan. Quelle: Mario Jahn
Windischleuba

Trotz der derzeit ungemütlichen Witterung geht es in Windischleuba in Sachen Hochwasserschutz gut voran. Auf dem Damm hinter der Jugendherberge sind inzwischen alle Spundwände fest im Boden verankert. „Damit liegen wir sogar über Plan“, freut sich Bürgermeister Gerd Reinboth. „Damit ist der Hochwasserschutz bereits zu 90 Prozent umgesetzt“, so das Gemeindeoberhaupt.

Als nächstes steht nun die Befestigung des Weges auf der Dammkrone an, der zudem befahrbar gemacht werden muss. Daneben stehen Ersatzpflanzungen für Bäume an, die im Zuge der Baumaßnahmen weichen mussten. „Wir werden nach Möglichkeit noch diesen Monat Eichen an der Kirche, auf dem Friedhof und an der Kita pflanzen“, kündigt Reinboth an. Spiele das Wetter mit, könnte man das Projekt noch vor dem avisierten Termin im Juni zum Abschluss bringen.

Insgesamt 1,5 Millionen Euro investiert die federführende Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG) in die Maßnahme. Auf 800 Metern wird der Damm umfangreich ertüchtigt und zum Teil einen guten Meter angehoben. Auch ein Deichverteidigungsweg wird angelegt. Für ein erneutes Jahrhunderthochwasser ist Windischleuba laut TLUG damit bestens gewappnet.

Von Bastian Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst gab es ein Ladensterben. Jetzt bekommt der Altenburger Markt unerhofften und prominenten Zuwachs. Die Firma Hunkemöller eröffnet am 19. Januar einen Dessous-Geschäft. Der Umbau dazu läuft.

10.01.2019

Auch in der kalten Jahreszeit sind in der Skatstadt Bauarbeiten geplant. An gleich drei Stellen bedeutet dies in der kommenden Woche und darüber hinaus kleinere Einschränkungen für Autofahrer.

10.01.2019

Erst Schneeregen, dann dickere Flocken und deutlich kühlere Temperaturen haben am Mittwoch im Altenburger Land für teils glatte Straßen gesorgt. Gleich drei Mal mussten die Beamten zu witterungsbedingten Unfällen eilen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

10.01.2019