Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Höhen und Tiefen für Tischtennis-Verbandsligisten. TSV Nobitz siegt doppelt / Windischleuba gewinnt eine Partie / SU Altenburg bleibt in zwei Duell...

Höhen und Tiefen für Tischtennis-Verbandsligisten. TSV Nobitz siegt doppelt / Windischleuba gewinnt eine Partie / SU Altenburg bleibt in zwei Duellen chancenlos

Altenburg/Nobitz/Windischleuba.Hinter den Tischtennis-Teams des Altenburger Landes liegt ein durchwachsenes Wochenende. Strahlender Sieger des Mammut-Programms von insgesamt vier Spielen mit Beteiligung von Cracks aus dem Kreisgebiet ist zweifelsohne der TSV Nobitz.

Voriger Artikel
Bei Werkzeug- und Maschinenbau Altenburg geht es bergauf
Nächster Artikel
Maximale Ausbeute. Drei Erfolge für Radball-Bundesligist Ehrenberg / Deutschland-Pokalfinale am 17. März in Altenburg

Konzentration gleich Erfolg: Diese Formel gilt für Dominik Meisel (l.) vom TSV Nobitz, der seinem Altenburger Kontrahenten Dominic Sommer keine Chance lässt.

Quelle: Mario Jahn

Hinter den Tischtennis-Teams des Altenburger Landes liegt ein durchwachsenes Wochenende. Strahlender Sieger des Mammut-Programms von insgesamt vier Spielen mit Beteiligung von Cracks aus dem Kreisgebiet ist zweifelsohne der TSV Nobitz. Denn das Team um Dominik Meisel fertigte am Sonnabend Weißenborn mit 9:2 ab und fegte tags darauf auch Angstgegner SU Lok/Motor Altenburg mit 9:3 von der Platte. Damit rückte der TSV nun auf Platz zwei der Tabelle vor.

 

Die Spielunion hingegen ist der Verlierer des Wochenendes. Neben der Niederlage gegen Nobitz verloren die Skatstädter auch ihr Heimspiel gegen den SV Schott Jena III. Durch die beiden Pleiten muss der Tabellenachte nun gar fürchten, in den Abstiegsstrudel zu geraten. Mit diesem dürfte der dritte Verbandsliga-Vertreter des Landkreises, der SC Windischleuba, jetzt endgültig nichts mehr zu tun haben. Schließlich sicherte man mit einem 9:7 gegen den Vorletzten TuS Osterburg Weida zwei wichtige Punkte und bleibt weiter auf Rang fünf.

Ein hartes Stück Arbeit war das für Windischleuba dennoch, weil erst nach knapp vier Stunden der Sieger feststand. Doch die zuletzt ungewohnten und teilweise auch unnötigen Niederlagen in den Doppeln konnten diesmal durch die Leistungen im oberen Paarkreuz kompensiert werden. Jetzt heißt es für den SC erst einmal wieder länger zu pausieren, bevor es gegen Spitzenreiter Erfurt und Abstiegskonkurrent Altenburg in die heiße Endphase der Saison geht.

Die wird für die Spielunion wegen des Kampfes um den Klassenerhalt noch etwas hitziger. Zwar steigerten sich die Skatstädter gegen Jena im Vergleich zum Hinspiel deutlich und gewannen fünf Spiele mehr. Aber gegen Nobitz war die Vorstellung von einem Blackout nicht weit entfernt. Schließlich fuhren nur das Doppel Maas/Brandl sowie Dominic Sommer und Dieter Maas in ihren Einzeln Punkte ein.

Nicht minder leichtes Spiel hatten die Nobitzer mit dem noch sieglosen designierten Absteiger aus Weißenborn. Allerdings sah es zu Beginn nicht nach einem Selbstläufer aus. Meisel/Teichmann bekamen zwar ihren Sieg wegen Rauschers andauernder Verletzung geschenkt, aber die beiden gespielten Duelle gingen an die Gastgeber. Von diesen zwei Niederlagen aufgeschreckt, steigerte sich der TSV in der Folge und gab kein Duell mehr ab.

haeg/J.T.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr