Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Im Kreishaushalt 2015 fehlen fast fünf Millionen Euro
Region Altenburg Im Kreishaushalt 2015 fehlen fast fünf Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 03.10.2014

Danach steht fest, dass beide Etats Millionen-Löcher aufweisen. Exakt fehlen im nächsten Jahr 4,8 Millionen Euro und im Jahr darauf sogar 5,8 Millionen. Diese riesigen Fehlbeträge könnten zum Beispiel über die Erhöhung der Kreisumlage ausgeglichen werden - die die Kommunen aufzubringen haben. Dabei würde sich einer Rechnung der Finanzverwaltung des Landratsamtes zufolge diese Umlage um fast jene Beträge erhöhen, die jetzt fehlen.

"Das ist natürlich völlig unrealistisch", schätzte Jens Heiner, Chef des Fachbereiches Finanzen, sogleich ein. Dennoch hatte sein Vortrag bei einigen Kreisräten betretene, beinahe entsetzte Mienen und Kopfschütteln ausgelöst. Volker Schemmel (SPD) bemühte sogar die Geschäftsordnung, um gleich zum nächsten Tagesordnungspunkt überzugehen.

Für Heiner steht fest, dass man nur über den Rotstift und die Konzentration auf das wirklich Wichtige einen ausgeglichenen Etat erzielen kann. Zu groß sind die Wünsche der einzelnen Fachbereiche und die Zwänge des Kreises, vor allem im Bereich der Sozialausgaben, die nach bisherigen Berechnungen um 1,3 Millionen Euro in die Höhe schnellen. Zum ebenso steigenden Investitionsbedarf, beispielsweise bei Kreisstraßen oder Schulen, kommen höhere Zuweisungen an das Jobcenter und mehr Personalausgaben durch gestiegene Tarifabschlüsse. Die Finanzierung einzelner Vorhaben über neue Kredite ist für Heiner nahezu ausgeschlossen.

Was und wo nun gestrichen wird, muss neben der Kreisbehörde nun auch der Kreistag entscheiden. Die Landrätin kündigte an, die Fraktionen, anders als im Vorjahr, umfassender und zeitiger zu beteiligen. Ein belastbares Zahlenmaterial liegt im Moment allerdings noch gar nicht vor. Denn bislang fehlen die Vorgaben aus Erfurt und damit die Zuschüsse, mit denen der Landkreis rechnen kann. Das wird dauern, gibt es nach den Landtagswahlen und den knappen Mehrheiten bekanntlich noch keine Regierung. So sprach Jens Heiner bei den Haushaltsansätzen von Schätzgrößen, und auch das Argument Schemmels, nicht weiter über den Etat zu diskutieren, waren fehlende belastbare Zahlen. Unter diesen Bedingungen sei es für ihn ohnehin fraglich, warum sich der Kreistag einen Doppelhaushalt aufbürdet, anstatt es bei einem Einzel-Etat für 2015 zu belassen, meinte der SPD-Politiker.

Dieser Streit, das Warten auf Zahlen aus Erfurt und der nötige Rotstift werden die Etat-Beratungen in den nächsten Wochen gehörig erschweren.

Jens Rosenkranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Verspätet kommt es in diesem Jahr, doch es kommt - das Altenburger Altstadtfest. Es ist gekoppelt mit der Herbstausgabe des Bauernmarkts.Somit können sich die Skatstädter und ihre Gäste am 11. und 12. Oktober auf ein ereignisreiches Wochenende freuen.

01.10.2014

Auf Antrag von Landrätin Michaele Sojka (Linke) hat der Kreisausschuss - der wichtigste Ausschuss des Kreistages - eine sofortige Haushaltssperre verhängt. Grund ist ein Loch im laufenden Etat in Höhe von 885 000 Euro.

01.10.2014

Auch in diesem Jahr findet das traditionelle Kegelturnier um den "Pokal der Deutschen Einheit" statt. Das morgen vom Getränke-Markt Kunath gesponserte Turnier beginnt um 9 Uhr auf der Kegelanlage am Wellerswalder Weg.

01.10.2014