Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Immer weniger machen sich selbstständig

Immer weniger machen sich selbstständig

Im Altenburger Land sind 2011 deutlich weniger Gewerbe an- und abgemeldet worden als in den Jahren zuvor. So sank die Zahl der Abmeldungen im Vergleich zum Vorjahr um knapp 17 Prozent auf 604, die der Anmeldungen gar um über ein Fünftel auf 522. Laut den Erhebungen des Thüringer Landesamtes für Statistik rangiert das Altenburger Land damit bei den Anmeldungen von Gewerbebetrieben landesweit zusammen mit dem Wartburgkreis an letzter Stelle.

Altenburg/Erfurt. Von Thomas Haegeler

Dass sich die Zahlen der An- und Abmeldungen von Gewerbebetrieben im Altenburger Land, unter denen der Wirtschaftszweig Auto-Handel und -Reparatur mit jeweils etwa einem Viertel dominiert, auf dem niedrigsten Stand seit mindestens 2003 befinden, passt in den Thüringer Trend. Denn landesweit gab es seit 1991 noch nie weniger Gewerbeanzeigen als im abgelaufenen Jahr. Als Hauptursache dafür sieht der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Altenburger Land, Wilfried Krys, den demografischen Wandel: "Wo immer weniger Menschen leben, gibt es auch immer weniger, die ein Gewerbe an- oder abmelden können."

Allerdings spielten auch andere Gründe eine Rolle, sagt Krys. "Denn vor einigen Jahren gab es einen Boom bei den Gewerbeanmeldungen durch das Instrument Ich-AG, was regelmäßig zu vielen Neugründungen und wenig später zu zahlreichen Aufgaben geführt hat." Auch die Liberalisierung von Gewerken, die man ohne Meisterprüfung oder gar ohne einschlägige Ausbildung ausüben kann, habe sicher ihren Teil zu den Zahlen beigetragen. "Daneben ist auf der einen Seite zu beobachten, dass sich immer weniger Leute den Sprung in die Selbstständigkeit trauen. Auf der anderen Seite wird genauer überlegt und so weniger Risiko eingegangen, weshalb Selbstständige seltener scheitern."

In Letzterem sieht der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft auch einen Erfolg der eigenen Beratungsangebote. "Wenn Leute zu uns kommen, zeigen wir ihnen die Perspektiven und Chancen, aber auch die Risiken auf", erklärt er und bemüht dafür ein Beispiel: "Angesichts der Bevölkerungsentwicklung im Altenburger Land gehen nicht mehr so viele Leute zum Friseur, zumal es davon sowieso schon sehr viele gibt. Das heißt, wenn sich jemand trotzdem als Friseur selbstständig machen will, braucht er ein stimmiges Konzept, muss eine Nische finden, um neue Kunden zu gewinnen. Ansonsten wird es schwierig."

Unter den Gewerbe-Anmeldungen des vergangenen Jahres machten Neuerrichtungen den Löwenanteil aus. Diesen Grund nannten im vergangenen Jahr 432 von 522 Unternehmern im Altenburger Land. Kaum eine Rolle spielten hingegen Zuzüge (57) oder Übernahmen (33) von Firmen. Bei den Abmeldungen machten die Betriebsaufgaben mit 490 von 604 Gewerbetreibenden den bei weitem größten Anteil aus. Fortzüge (71) und Übergaben (43) waren im Vergleich dazu fast zu vernachlässigen.

Aber auch diese Zahlen sind auf dem niedrigsten Stand seit mindestens 1996. Während Krys sich die geringe Anzahl von Neugründungen noch durch oben genannte Gründe erklären kann, sieht es bei den Betriebsaufgaben anders aus: "Bei den Handwerkern im Kreis ist der Altersdurchschnitt relativ hoch, aber viele finden keine Nachfolger. Deshalb hätte ich gedacht, dass diese Zahl anders aussieht."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr