Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg In Altenburg viele gesellige Höhepunkte und ein ungewöhnliches Jubiläum
Region Altenburg In Altenburg viele gesellige Höhepunkte und ein ungewöhnliches Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 30.12.2015
Mit der Frühlingsnacht – hier ein Foto aus dem Jahr 2014 – wird auch 2016 in die neue Saison gestartet. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Auf zahlreiche bedeutsame wie auch gesellige Veranstaltungen dürfen sich die Altenburger und ihre Gäste im neuen Jahr freuen. Das Rathaus hat den Veranstaltungskalender für 2016 vorgestellt, der eine Reihe interessanter Termine auflistet, ohne Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben. Höhepunkte sind zweifellos die Festlichkeiten zur Wiedereröffnung der Schlosskirche zu Pfingsten, der Schlossball am 4. Juni, das Jazzklub-Projekt „40 Jahre 1000-Jahr-Feier Altenburgs“ und das Open Air des Theaters Anfang Juli auf dem Marktplatz, diesmal mit „Cavalleria rusticana“.

Außerdem stehen in diesem Jahr gleich mehrere Jubiläen ins Haus, die natürlich auch entsprechend gefeiert werden sollen. So gibt es eine Festveranstaltung zum 40. Geburtstag des Gemischten Chores Altenburg. Noch 100 Jahre mehr hat das Lindenau-Museum auf dem Buckel. Seit 145 Jahren besteht die Altenburger Brauerei, seit 50 Jahren das Blasorchester Altenburg, seit 20 Jahren der Bauernhöfe-Verein, und der bekannte skatstädtische Künstler Peter Schnürpel feiert 2016 seinen 75. Geburtstag. Er wird natürlich mit einer Ausstellung im Lindenau-Museum gewürdigt. „Peter Schnürpel und Künstlerfreunde“ ist sie überschrieben. Schließlich wurde vor 600 Jahren Margarethe von Österreich, die Mutter der beiden Prinzen Ernst und Albrecht, geboren. Hier ist ein gemeinsames Projekt von Lindenau-Museum, Theater und Mitspieler-Akademie geplant, weiß die Chefin des skatstädtischen Kulturmanagements, Susanne Stützner.

Das wohl ungewöhnlichste Unterfangen hat sich der Altenburger Jazzklub auf die Fahnen geschrieben – er will den 40. Jahrestag der 1000-Jahr-Feier Altenburgs auf ganz besondere Weise begehen. „Dieses Fest zog damals nicht nur die Bürger der Stadt an, sondern auch jede Menge schräge Typen aus der ganzen Republik. Wir planen für den 3. Juni eine Lesung mit Podiumsdiskussion unter anderem über die Folgen dieses Festes für die DDR-Musikszene“, verrät Klubchef Jörg Neumerkel. Auch soll eine Ausstellung auf die Beine gestellt werden, die dieses Fest und das farbenfrohe Drumherum mit Karat, Modern Soul, Babylon, Zoe, mit Veronika Fischer, Sanssouci, Toast und Nova For dokumentiert. Voraussetzung sei allerdings, dass genug Fotos oder andere Dokumente von der großen Feier 1976 zusammenkommen. Für den 4. Juni ist abschließend ein Konzert mit der Monokel-Bluesband geplant.

Selbstverständlich dürfen im Veranstaltungskalender 2016 die beliebten Standards wie die Frühlingsnacht, die Sportparty, die Kneiptour, das Musikfestival, das OVZ-Pressefest, die Bauernmärkte, der Skatstadtmarathon und das Altstadtfest nicht fehlen.

Höhepunkte 2016

6. Februar: Motorfasching

18. März: Frühlingsnacht

19. März: Sportparty des Kreissportbundes

9. April: Festveranstaltung 40 Jahre Gemischter Chor

16. April: Bauernmarkt

24. April: Autofrühling der KFZ-Innung

14. Mai: Festliche Wiedereröffnung der Schlosskirche

28. Mai: Ausstellungseröffnung 90. Geburtstag von Gerhard Altenburg im Lindenau-Museum

3./4. Juni: 40 Jahre 1000-Jahr-Feier Altenburgs

4. Juni: Stadtrallye für junge Leute

4. Juni: Schlossball

11. Juni: Museumsnacht und Skatstadtmarathon

1./2. Juli: Open Air „Cavalleria rusticana“

17. Juli: Thüringen-Rundfahrt der Frauen, Start und Ziel der letzten Etappe

11. bis 21. August: Altenburger Musikfestival

27./28. August: Altstadtfest

11.September: Tag des offenen Denkmals

1. Oktober: Bauernmarkt

2. Oktober: Jubiläumsveranstaltung 50 Jahre Blasorchester

Von Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Altenburger Ortsverband des Technischen Hilfswerkes (THW) fiebert man dem neuen Jahr entgegen. „Denn dann bestehen sowohl das hiesige Hilfswerk als auch der ebenfalls in der Altenburger Schollstraße beheimatete Landesverband Sachsen/Thüringen seit 20 Jahren“, sagt Ortsbeauftragter Ronald Reiß.

30.12.2015

Morgen hat das Fachgeschäft für Rundfunk und Fernsehtechnik in der Altenburger Sporenstraße zum letzten Mal geöffnet. Damit schließt nach der benachbarten Fleischerei Schulze (die OVZ berichtete) ein weiteres Traditionsgeschäft in der Innenstadt für immer seine Pforten. Doch nicht wirtschaftliche Gründe, sondern Schicksalschläge sind der Anlass.

30.12.2015

Ein vorfristiges Weihnachtsgeschenk war es nicht, dass nagelneue Tanklöschfahrzeug vom Typ MAN, das Kreisbrandinspektor Uwe Engert wenige Tage vor dem Fest im Depot der Altenburger Feuerwehr an der Remsaer Straße abstellte. „Dieses neue Löschfahrzeug ist ein dringend benötigter Ersatz für den bislang genutzten W-50-Tanker“, erklärt Engert.

29.12.2015
Anzeige