Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg In Mehna bebt das Zelt
Region Altenburg In Mehna bebt das Zelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 01.10.2017
So voll war es lange nicht mehr: Rund 350 Gäste bevölkerten am Samstag das Oktoberfest in Mehna. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Mehna

Rund 350 Gäste, doppelt so viele wie im Vorjahr: Beim Mehnaer Oktoberfest ging am Samstag die Post ab. Was einerseits an den Rohr Schbozn lag – der Bayern-Import war im vergangenen Jahr schon mal da und verursachte ein derartiges Nachbeben, dass die Vollblutmusiker prompt erneut gebucht wurden. Außerdem gab es erstmals in der Fest-Geschichte zwei Acts im Festzelt: Auch die Vollmershainer Schalmeien legten sich, abwechselnd mit den Rohr Schbozn, kräftig ins Zeug und wurden vom Publikum bejubelt und gefeiert. „Bis Sonntagmorgen halb drei ging die Party“, erzählt René Schäfer vom veranstaltenden Feuerwehrverein Mehna. „Und auch diesmal tanzten die Gäste auf Tischen und Stühlen.“

Von Kay Würker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Heranackern bis an die Bachufer gilt als größtes Schadensrisiko bei Hochwasser. Das wurde auf einem Gewässertag kürzlich in Altenburg deutlich. Ebenso wurde darüber informiert, dass das gemeinsame Hochwasserschutzkonzept von Altenburg, Gerstenberg, Kriebitzsch, Lödla und Nobitz im nächsten Jahr fertig sein und in Teilen umgesetzt werden soll.

04.10.2017

Das Lindenau-Museum Altenburg besitzt in seiner Sammlung „Frühe italienische Malerei“ eine Tafel Gherardo Starninas aus der Zeit von 1400 bis 1405, die einen „Kampf orientalischer Reiter“ darstellt. Restauratoren und Kunsthistoriker haben gemeinsam um ihren Erhalt gekämpft. Jetzt ist sie wieder, schön wie eh, im Museum zu betrachten.

01.10.2017

Am 7. Oktober wird es einen Massenansturm auf Altenburg geben. Denn dann kommt es mit dem Herbstbauernmarkt und dem Erntedankfest zu einer Super-Sause in der Skatstadt. Offenbar funktionierte die Kombination 2015 zum Landeserntedankfest so gut, dass die Stadtverwaltung diese Kombination nun fortführt.

30.09.2017
Anzeige