Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg In der Sparkasse Altenburger Land sind die besten Sportfotografien zu sehen
Region Altenburg In der Sparkasse Altenburger Land sind die besten Sportfotografien zu sehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 11.10.2018
„Center-Kampf": Eine Szene von der Thüringer Landesmeisterschaft 2017 im Wasserball in der Partie Erfurter SSC und SV Sömmerda. Quelle: Sascha Fromm / TA
Altenburg

Es gibt wohl kaum ein Themengebiet, dass derartig viele Facetten von sichtbaren Emotionen freisetzt, wie der Sport. Vom jubelnden Sieger bis hin zum tief traurigen Verlierer ist der Weg nun einmal kurz. Und neben dem Sport gibt es auch nicht allzu viele Gebiete, in denen eindrucksvoll manchmal unvergessliche und manchmal kaum bemerkte Höchstleistungen festgehalten werden können. Seit 1963 gibt es schon den vom Sportmagazin Kicker initiierten Fotowettbewerb für nationale und internationale Sportfotografen. Eine Auswahl der prämierten Fotos ist seit Donnerstag im Foyer der Sparkasse in der Wettinerstraße zu sehen.

Eine Achterbahnfahrt der Emotionen

Auf zehn dicht gestellten Schautafeln nehmen rund 80 Fotos in Farbe wie in Schwarzweiß den Betrachter mit auf eine Achterbahnfahrt der Emotionen. Wie groß die Strahlkraft des Sports auch hierzulande ist, zeigte der äußerst rege Besucherzuspruch zur gestrigen Vernissage dieser von Sparkasse und Kreissportbund gemeinsam veranstalteten Bilderschau.

„Gültig": Der Gewichtheber Steve Burkhardt (Eibau) in der Bundesliga jubelnd nach einem gültigen Versuch im Jahr 2017. Quelle: Robert Michael

Es handelt sich hierbei keineswegs durchweg um Aufnahmen aus den Sphären des internationalen Spitzensports. Nein, dieses wunderbare und mit dem richtigen Druck auf den Auslöser verewigte Momentum offener Gefühlsausbrüche zieht sich auch in der Auswahl bis hinunter in die niederen Ligen.

„Ich freue mich, dass die Resonanz zu dieser gemeinsamen Ausstellung schon zum Start so groß ist“, bekannte Sparkassen-Vorstandschef Bernd Wannenwetsch. Zugleich soll diese Exposition auch der Startschuss für einen regionalen und maßgeblich vom Kreissportbund organisierten Fotowettbewerb sein, bei dem alle 140 Mitgliedsvereine des hiesigen KSB eigene Schnappschüsse aus ihrem tagtäglichen Sportleralltag einsenden können. Weshalb am Donnerstag auch die Anzahl der anwesenden aktiven Sportler und Sportfunktionäre außerordentlich groß war, waren sie zu dem offiziellen Wettbewerbsstartschuss explizit von Sparkasse und KSB eingeladen worden.

Wettbewerb läuft in drei Kategorien

In drei Kategorien – Kinder- und Jugendsport, Impressionen und Emotionen sowie Action – können nun bis zum 31. Dezember von den Vereinen geeignete Fotos beim KSB eingereicht werden. „Die Präsentation sowie Prämierung der jeweils drei besten Fotos in jeder Kategorie erfolgt im Rahmen unserer Sportparty im März kommenden Jahres“, warb der KSB-Chef Hendrik Baum.

„Eleganz“ : Beim Synchronschwimmen der Weltmeisterschaften der Schwimmsportler im Jahr 2017 festgehalten. Quelle: Lukas Schulze

Die Sparkasse ließ sich da auch nicht lumpen, sondern stellte für jede Kategorie je 1000 Euro zur Verfügung – 500 für den jeweils besten Beitrag, 300 und 200 Euro für die folgenden Fotos.

Vorerst aber sollte sich die noch bis zum 25. Oktober zu sehende Schau in der Wettinerstraße zu den regulären Öffnungszeiten der Sparkasse angeschaut werden. Das Erinnerungspotenzial an ganz spezielle große wie kleine große sportliche Momente der positiven wie der negativen Art ist gewiss.

Von Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Dienstag rastete ein ungewöhnlicher Reisender in Altenburg. Der Kölner Jens Steinhagen radelt durch ganz Deutschland und bietet seine Dienste als Coach gegen eine Couch zur Übernachtung.

11.10.2018

Donnerstagmorgen waren sie geliefert: Kistenweise Kürbisse, um die sich bis 30. Oktober bei den „Kürbiswochen“ alles dreht. Noch kann jeder kreativ dieses Event mitgestalten.

11.10.2018

Rund 120 000 Euro mehr Steuern als erwartet hat die Stadt Lucka 2017 eingenommen. Damit konnte das Haushaltsjahr mit positiven Saldo abgeschlossen werden. Außerdem überwies die Kommune mehr als 77 000 Euro aufs städtische Sparkonto.

11.10.2018