Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Info-Veranstaltung zu Fördergeldern stößt in Altenburger Land auf wenig Resonanz
Region Altenburg Info-Veranstaltung zu Fördergeldern stößt in Altenburger Land auf wenig Resonanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 11.05.2017
Was für Fördermittel wofür und bei wem abgerufen werden können, war Inhalt einer Info-Veranstaltung in Altenburg. Quelle: dpa
Anzeige
Altenburg

Zwischen 500 und 700 Gewerbeanmeldungen werden im Altenburger Land jährlich registriert. Dementsprechend enttäuscht war Kreis-Wirtschaftsförderer Wolfram Schlegel über das geringe Interesse bei der Veranstaltung „3 x 20 Minuten für die Zukunftssicherung meines Unternehmens“. Dazu hatte die Kreisbehörde am Mittwoch ins Landratsamt eingeladen, was ganze fünf Unternehmer wahrnahmen.

Wirklich überraschend dürfte die schwache Resonanz aber nicht gewesen sein, schließlich wurde das neue Format erstmals angeboten, auch weil die monatlichen Beratungstermine, die es bis jetzt in der Kreisbehörde gab, kaum noch wahrgenommen wurden. Sein Fachdienst verstehe sich aber als Dienstleister für Unternehmen. Gründern und bestehenden Firmen soll eine optimale Unterstützung zuteil werden, sagt Schlegel. Und dafür waren für den Aktionstag Vertreter der Thüringer Aufbaubank, der Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen sowie einer Wirtschafts- und Unternehmensberatung eingeladen. Jeder hatte 20 Minuten Zeit, um die Anwesenden zu informieren, wo es und welche Förderungen es gibt beziehungsweise wie Geld etwa durch Steigerung der Energieeffizienz gespart werden kann.

„Oder anders ausgedrückt: Die Unternehmer haben aus berufenem Mund erfahren, wo sie Geld geschenkt bekommen oder wo es Geld zu günstigen Konditionen gibt“, bringt es Schlegel auf den Punkt. Das habe sich durchaus gelohnt und er nehme nützliche Anregungen mit, so Unternehmer Claus Katzenberger gegenüber der OVZ. Hilfreich war beispielsweise zu erfahren, dass Weiterbildungen für Mitarbeiter mit jeweils 1000 Euro jährlich bezuschusst werden.

Von Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aldi wird statt Ende 2017 erst Ende 2018 im Altenburger Osterland-Center schließen. Nach Informationen des Vermieters wird es im Areal danach auf jeden Fall wieder einen Lebensmittel-Discounter geben, der in einen Neubau einzieht. Der Name wird allerdings noch vertraulich behandelt. Zwei weitere Vermieter im Center vergrößern sich oder ziehen um.

11.05.2017

Gestandene Frauen und Männer im ausgelassenen Bastelfieber: Dienstagnachmittag traf dies bei jener zehnköpfigen Runde, die sich bei Altenburg TV trafen, durchaus zu. Und die Stimmung war überaus gut: Mit Schere und Kleber bewaffnet hatte sich die Organisationsgruppe für die am Sonnabend in einer Woche stattfindende 19. Auflage der Stadtrallye.

11.05.2017

Die Kündigungsgründe gegen den 2014 gefeuerten Chef des Nobitzer Flugplatzes, Jürgen Grahmann, haben sich vor dem Landgericht in Luft aufgelöst. Hauptbelastungszeuge Jan Godts bestätigte nicht eine einzige Verfehlung, die Grahmann von der Gesellschafterversammlung des Flugplatz-GmbH zur Last gelegt wird.

11.05.2017
Anzeige