Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Invasion der Kürbisse in Altenburg
Region Altenburg Invasion der Kürbisse in Altenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 11.10.2018
Ein Traum in Orange: Auf dem Altenburger Markt holen sich die mitmachenden Händler die Deko-Objekte und weitere Infos für das Ausschmücken der Stadt von Citymanagerin Katharina Schenk (l.) ab. Quelle: Jens Paul Taubert
Altenburg

Altenburg wird orange – und zwar nicht nur für einen Tag an Halloween, sondern ganze zwei Wochen. Erst am kommenden Montag, den 15. Oktober geht’s offiziell los, die eigentlichen Hauptakteure wurden aber bereits am Donnerstag kistenweise ausgeliefert: Leuchtend orangefarbene Kürbisse in unterschiedlichen Größen, die auf Initiative von City-Managerin Katharina Schenk und ihren Mitstreitern bis 30. Oktober die Innenstadt verschönern sollen.

Doch die Herbstgewächse sind nicht die einzige Deko vor den Eingängen und in den Schaufenstern der beteiligten Ladenbesitzer. Denn rund um den Marktplatz soll zudem eine kreative „Kürbis-Galerie“ eröffnen, die Kürbisbildern in gemalt, fotografiert oder kunstvoll gebastelt, illustrierte Gedichte oder andere Arten Kürbiskunst von Jung und Alt eine Bühne bietet.

Eigene Werke können noch bis Montag abgegeben werden.

Wer sein Werk bislang noch nicht abgegeben hat, sollte flinke Füße machen und spätestens am Montag in der Farbküche Altenburg im Markt 10, bei der Altenburger Tourismus GmbH im Markt 17 oder im Kulturbundhaus & Galerie am Brühl auftauchen.

Neben verschiedenen Angeboten, Verlosungen und Aktionen in den einzelnen Geschäften während der „Kürbiswochen“ lockt vor allem das große „Kürbisfinale“ am 30. Oktober von 15 bis 20 Uhr mit einem großen Kinderfest. Es versteht sich von selbst, dass weder Hüpfburg noch Kinderschminken, Bastelaktionen oder Tombola bei dieser fröhlich-gruseligen Sause auf dem Markt fehlen dürfen.

Kleiner Tipp an alle Kinder: Werft euch in Schale, kramt euer Halloween-Kostüm hervor und macht mit bei der ersten Wahl zur ersten Kürbisprinzessin beziehungsweise zum Kürbisprinzen.

Von Maike Steuer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 120 000 Euro mehr Steuern als erwartet hat die Stadt Lucka 2017 eingenommen. Damit konnte das Haushaltsjahr mit positiven Saldo abgeschlossen werden. Außerdem überwies die Kommune mehr als 77 000 Euro aufs städtische Sparkonto.

11.10.2018

Das ging gerade noch glimpflich aus: Ein außer Kontrolle geratener Audi hat am Mittwoch in Meuselwitz einen Rentner von der Bank gestoßen und eine Schneise der Zerstörung hinterlassen. Die große Wirkung hatte eine kleine Ursache.

11.10.2018

Günter Vogl aus dem Starkenberger Ortsteil Neuposa hat drei Kartoffeln geerntet, die jeweils 775, 585 und 382 Gramm auf die Waage bringen. Zwei davon weisen außerdem eine seltsame Form auf.

11.10.2018