Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jahn-Park-Investoren entkräften Bedenken wegen Personal und zu wenig Stellflächen

Senioren-Wohnanlage Jahn-Park-Investoren entkräften Bedenken wegen Personal und zu wenig Stellflächen

Der Betreiber des geplanten Seniorenwohnanlage an der Geraer Straße hat sich optimistisch gezeigt, auch angesichts des leergefegten Pflegemarktes genügend Personal anzuheuern. Auf einer Info-Veranstaltung am Dienstag wies er ebenso Bedenken der Anwohner zurück, wonach der Jahn-Park zu wenig Stellflächen bekommen könnte.

Das Modell zeigt die beiden Gebäude im Jahn-Park.

Quelle: Investor

Altenburg. Betreiber und Bauträger für die größte und modernste Senioren-Residenz in Altenburg halten an ihren Plänen fest, den Jahn-Park an der Geraer Straße Ende 2018 oder spätestens Anfang 2019 zu eröffnen. Das wurde auf einer Info-Veranstalter am Dienstagabend im Rathaus deutlich, auf der die Investoren ihre Pläne erstmals der Öffentlichkeit vorstellten und dabei versuchten, Bedenken der Anwohner oder anderer Bürger zu zerstreuen.

So wurde beispielsweise ziemlich deutliche Kritik an der Zahl der geplanten Stellflächen im Areal geübt und befürchtet, dass sich die ohnehin bereits sehr angespannte Parkplatzsituation in der Gegend drastisch zuspitzen wird. Vor allem, weil die Seniorenwohnanlage von 120 Mitarbeitern betreut wird, wovon ein Teil mit eigenem Pkw zu Arbeit fahren wird.

Uwe Ehlers, dessen Firma EMC den Jahn-Park konzipiert hat, geht allerdings davon aus, dass die knapp 50 Plätze völlig ausreichen, weil sich seinen Schätzungen zufolge wegen des Schicht-Systems nur ein Teil der Mitarbeiter dort aufhält und davon nur etwa 20 Mitarbeiter mit einem Pkw anreisen. Außerdem liege die Zahl 50 über den von der Thüringer Stellplatz-Verordnung geforderten Plätzen. Anwesende bezweifelten diese Berechnungen, vor allem jene 20, und wiesen daraufhin, dass bei Schichtwechsel die doppelte Anzahl der Angestellten anwesend sein werde.

Infrage gestellt wurde ebenso, dass der Betreiber, die zum Korian-Konzern gehörende Firma Casa Reha, in der Lage sei, jene 120 Mitarbeiter einzustellen, von denen die meisten aus dem Pflegebereich stammen, der bekanntlich völlig leergefegt sei. Er mache sich in der Tat einige Sorgen, das nicht zu schaffen, „aber keine allzugroßen“, erwiderte hierzu Arne Göttner, der Vertreter von Casa Reha. Die Korian-Gruppe bilde im Moment 2000 Pflegekräfte aus und will diese Zahl bis 2020 verdoppeln. Zum Konzern gehören 216 Einrichtungen mit 13 000 Mitarbeiter und 27 800 Bewohnern.

Ebenso entkräfteten die beiden Fachleute Bedenken Anwesender, der Jahn-Park werde nicht ausgelastet. Auf dem einen Hektar großen Grundstück zwischen An den Geraer Linden, Gabelsbergerstraße, Jahnplatz und Geraer Straße sollen zwei Gebäude entstehen. Eines davon, ein Viergeschosser in H-Form, wird ein Pflegeheim mit 143 Plätzen, allesamt in Einzelzimmern, wovon 24 Plätze für demente Menschen vorgesehen sind. Der Dreigeschosser in U-Form beherbergt 78 Einheiten für betreutes Wohnen, davon 62 Einraumwohnungen – 24 davon rollstuhlgerecht – und 16 Zweiraumwohnungen. Der gesamte Komplex bekommt eine eigene Küche, wodurch die Fremdanlieferung von Speisen entfällt.

Eine Analyse von EMC ergab, dass selbst nach der Eröffnung weiterer Bedarf an Pflegeplätzen in Altenburg besteht, der in den nächsten Jahren sogar noch zunimmt. Auch beim betreuten Wohnen gebe es in allen Einrichtungen des Kreises Wartelisten. Da es sich um eine neue, hochmoderne Wohnanlage handele, würden sich erfahrungsgemäß sowohl das Personal als auch die Mieter stark dafür interessieren, hieß es. Zu den Mietkosten wurden zur Veranstaltung trotz Anfragen keine Angaben gemacht.

Bis zum 17. Mai liegt der Bebauungsplan für die Anlage noch öffentlich im Rathaus aus. Er soll im Mai vom Stadtrat beschlossen und könnte dann im Sommer rechtskräftig werden, womit im September Baurecht bestehen könnte. Für das 20 Millionen euer teure Vorhaben sind 16 Monate Bauzeit geplant.

Von Jens Rosenkranz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr