Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Junge Frau bei Verkehrsunfall verletzt
Region Altenburg Junge Frau bei Verkehrsunfall verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 15.04.2018
Die Polizei musste am Freitag zu einem Verkehrsunfall ausrücken, bei dem in Meuselwitz eine junge Frau verletzt wurde. Quelle: dpa
Meuseliwtz

Bei einem Verkehrsunfall in Meuselwitz ist eine junge Frau verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kollidierte die 21-Jährige mit einem Auto, das ihr die Vorfahrt genommen hatte, am Freitagfrüh auf der Altenburger Straße. Auf diese wollte ein 66-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Dacia aus der Hainstraße abbiegen und missachtete dabei die junge Frau auf ihrem roten Motorroller. Bei dem Zusammenstoß stürzte die 21-Jährige schwer und musste durch den Rettungsdienst verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Zur Höhe machte die Polizei jedoch keine Angaben.

Von haeg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aktuelle News zur Kommunalwahl in Ostthüringen: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen über die Wahl des Landrates, des Altenburger Oberbürgermeisters und von Bürgermeistern im Altenburger Land.

15.04.2018

Die beim Landesfinale „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ gestarteten 22 Sieger des Ostthüringer Regionalwettbewerbs in Rositz schlugen sich mit ihren 15 Projekten hervorragend. Mit fünf ersten, drei zweiten und zwei dritten Plätzen wurde beim Landesfinale ein Super-Ergebnis erzielt, was die Spitzenposition unter den sieben Thüringer Regionen einbrachte.

15.04.2018

Bevor am Industriestandort in Nähe der Crimmitschauer Straße und des Autozulieferers Voest Alpine in Schmölln weitere Industriebauten folgen werden, gedieh seit März ein 15 Hektar großes Baufeld zur Fundgrube für ein vorerst fünfköpfiges Archäologenteam.

14.04.2018