Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Junge Frau wird mit Fahrzeug von Rasern von der Straße gedrängt
Region Altenburg Junge Frau wird mit Fahrzeug von Rasern von der Straße gedrängt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 20.08.2017
Die Polizei sucht zwei Raser. Quelle: Symbolbild
Gerstenberg

Nahe der Ortschaft Gerstenberg kam es am Freitagabend zu einem schweren Verkehrsunfall. Einer 22-Jährigen kamen in einer Kurve zwei dunkle Pkw entgegen, wobei der eine den anderen zu überholen versuchte. Die junge Frau musste ausweichen, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Die beiden Unfallverursacher fuhren ohne Anzuhalten weiter. Kurze Zeit darauf meldeten Zeugen, dass sich die beiden Pkw vermutlich ein Rennen liefern und dazu teilweise versetzt nebeneinander in Richtung der B 93 fuhren. Die 22-jähre blieb bei dem Unfall glücklicherweise unverletzt, ihr Fahrzeug hatte jedoch Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Die Polizei ermittelt gegen die noch unbekannten Raser wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und unterlassener Hilfeleistung.

Von ovz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer übernimmt mein Unternehmen, wenn ich in Rente gehe? Die Antwort auf diese Frage erfordert eine gute Vorbereitung. Unternehmer aus dem Altenburger Land berichten bei der Roadshow „Fahrplan für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge“ der IHK Ostthüringen.

20.08.2017

Es wird wieder gefeiert in Rositz. Zur traditionellen Kirmes vom 14. bis 17. September gibt es ordentlich Musik auf die Ohren. Die Band „Dorfrocker“ und die Coverbands „Kiss forever“ und „Špejbl´s Helprs“, mit Liedern von AC/DC versetzten die Stadt in Partylaune.

20.08.2017

Als sich im Jahr 2012 mehrere Idealisten zusammenfanden, um den verwaisten Bismarckturm wieder herzurichten und zu eröffnen, wurden sie belächelt. Aber im Stillen haben die rund 40 Vereinsmitglieder weiter gewerkelt und sind fast mit der Sanierung durch. Im kommenden Jahr soll das denkmalgeschützte Bauwerk aus dem Jahr 1915 wieder begehbar sein.

19.08.2017