Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Junge Union kritisiert CDU-Abtrünnige: Rückgabe der Stadtrats-Mandate gefordert
Region Altenburg Junge Union kritisiert CDU-Abtrünnige: Rückgabe der Stadtrats-Mandate gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 02.09.2011

Mit heftiger Kritik hat die Junge Union (JU) auf den Parteiaustritt von fünf Mitgliedern der CDU-Fraktion um den früheren Fraktionschef Peter Müller (OVZ berichtete) reagiert. Außerdem hatte Nicht-CDU-Mitglied Lily Schmidt die Fraktion verlassen.

Die Junge Union sei zutiefst enttäuscht von den sechs Stadtratsmitgliedern, heißt es in einer Pressemitteilung. "Alle im Kommunalwahlkampf ehrenamtlich tätigen Mitglieder der JU sehen sich persönlich getäuscht von den Abweichlern, da sie die Arbeitskraft und das inhaltliche Mitwirken der jungen Menschen gebraucht und nun durch ihren Austritt missbraucht haben." Deswegen forderte die Junge Union Altenburg alle sechs Stadtratsmitglieder und allen voran Peter Müller auf, ihre Mandate niederzulegen und die Enttäuschung über ihr Verhalten nicht noch größer werden zu lassen.

Neben dieser Täuschung stoße der Jungen Union die Polemik der letzten Tage auf. "Vor allem die über die Medien verbreiteten Lügen müssen an dieser Stelle richtiggestellt werden", heißt es in der Pressemitteilung. Das von Müller einigen JU-Mitgliedern vorgeworfene "Postenhaschen" entbehre jeglicher Grundlage und sei leicht zu widerlegen. So reiche ein Blick auf die Verteilung der Aufsichtsratsmandate, um zu erkennen, "dass die Müller hörigen Stadtratsmitglieder" fünf von sechs Aufsichtsratsposten aus der ehemaligen CDU-Fraktion besetzt hatten. "Vielmehr sollte den jungen Stadtrats- und JU-Mitgliedern gedankt werden, da Sie neben Ihrem zeitaufwendigen Studium Ihre Freizeit uneigennützig zum Wohle der Stadt Altenburg und der CDU geopfert haben."

Diese Lüge sei genauso offensichtlich wie die Behauptung, dass die Abweichler in der Fraktion keine Mehrheiten gefunden hätten. Müller scheine den Ausgang der parteiinternen Kandidatenwahl, die erst noch stattfindet, geahnt zu haben, und habe sich davongestohlen, anstatt sich seinem vermeintlichen Gegner zu stellen. Er zeige damit wieder einmal, wie gering sein Demokratieverständnis ausgeprägt sei.

Die Junge Union ist sich sicher, dass die CDU Altenburg langfristig gestärkt aus dieser Situation hervorgeht, heißt es in der Erklärung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gestern ist ein Gesetz in Kraft getreten, das weitreichende Folgen für Thüringer und damit auch Hundehalter im Altenburger Land hat. Besonders betroffen sind Besitzer von sogenannten Kampfhunden.

02.09.2011

Am Sonntag ging es im wahren Sinne des Wortes "rund" auf dem Pohlhofgelände in Altenburg. Dort wurde im Rahmen des Altstadtfestes das seit Jahren beliebte Ziegenkäsewettrollen der Käserei Altenburger Land ausgetragen.

30.08.2011

Mit dem Aufruf „Werden Sie Pate" möchte die OVZ möglichst viele Menschen im Altenburger Land dazu bewegen, die Zeitung für ein Gymnasium bzw. Berufsschulen zu stiften.

07.08.2015
Anzeige