Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Käse, Karten und Broschüren

Käse, Karten und Broschüren

An der Internationalen Grünen Woche in Berlin wird sich das Altenburger Land auch in diesem Jahr wieder beteiligen. Die weltgrößte Verbrauchermesse findet vom 17. bis 26. Januar auf dem Messegelände am Funkturm statt.

Wie das Landratsamt informierte, präsentiert sich der Landkreis auf der bereits zum 79. Mal stattfindenden Schau gemeinsam mit anderen Regionen am Messestand des Freistaates Thüringen. Ziel sei es, für die Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie für den Tourismus in Thüringen zu werben. Zu finden ist der Thüringer Messestand wie immer in Halle 20.

 

Aus dem Altenburger Land wird an dem Stand die Käserei mit ihren Produkten vertreten sein. Neben der Verkostung und dem Verkauf von regionalen Lebensmittelspezialitäten soll vor allem auf das umfangreiche touristische Angebot der Thüringer Regionen aufmerksam gemacht werden, heißt es in der Pressemitteilung.

 

Am Thüringenstand soll es vielfältige Programmhöhepunkte auf der Bühne, besondere Köstlichkeiten zum Probieren und Sonderangebote für die Besucher geben. In das Bühnenprogramm eingebunden ist am 23. Januar in der Zeit von 10 bis 14 Uhr auch die Altenburger Kartenmacherwerkstatt.

 

Um die Präsentation des Altenburger Landes auf der Grünen Woche hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder Unstimmigkeiten gegeben. So hatte der früherer Landrat Sieghardt Rydzewski (parteilos) stets darauf gedrungen, dass sich der Freistaat nach dem Vorbild anderer Bundesländer mit einer eigenen Halle in Berlin präsentiert. Dies hatte die Landesregierung aber abgelehnt, das Altenburger Land organisierte daraufhin eine eigene Ausstellung zusammen mit den Landkreisen Greiz, Saalfeld-Rudolstadt und Weimarer Land.

 

Diese bereits 2004 initiierte Partnerschaft war jedoch von Landrätin Michaele Sojka (Linke) gleich nach ihrer Wahl aufgekündigt worden. Man wolle aufhören, beim Thema Grüne Woche grundlos gegen die Landesregierung zu arbeiten, so Sojka vor einem Jahr. Den Unternehmen wurde angeboten, sich am Thüringer Gemeinschaftsstand zu präsentieren, der traditionell in der gemeinsam mit drei anderen Bundesländern angemieteten Halle 20 steht.

 

Im vergangenen Jahr hatte allerdings nur die Brauerei das Angebot des Landratsamtes angenommen, in diesem ist es nun die Käserei.

Günter Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Von Redakteur Gabriele Neumann

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr