Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Käse, Karten und Broschüren
Region Altenburg Käse, Karten und Broschüren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 02.01.2014
Anzeige

Wie das Landratsamt informierte, präsentiert sich der Landkreis auf der bereits zum 79. Mal stattfindenden Schau gemeinsam mit anderen Regionen am Messestand des Freistaates Thüringen. Ziel sei es, für die Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie für den Tourismus in Thüringen zu werben. Zu finden ist der Thüringer Messestand wie immer in Halle 20.

Aus dem Altenburger Land wird an dem Stand die Käserei mit ihren Produkten vertreten sein. Neben der Verkostung und dem Verkauf von regionalen Lebensmittelspezialitäten soll vor allem auf das umfangreiche touristische Angebot der Thüringer Regionen aufmerksam gemacht werden, heißt es in der Pressemitteilung.

Am Thüringenstand soll es vielfältige Programmhöhepunkte auf der Bühne, besondere Köstlichkeiten zum Probieren und Sonderangebote für die Besucher geben. In das Bühnenprogramm eingebunden ist am 23. Januar in der Zeit von 10 bis 14 Uhr auch die Altenburger Kartenmacherwerkstatt.

Um die Präsentation des Altenburger Landes auf der Grünen Woche hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder Unstimmigkeiten gegeben. So hatte der früherer Landrat Sieghardt Rydzewski (parteilos) stets darauf gedrungen, dass sich der Freistaat nach dem Vorbild anderer Bundesländer mit einer eigenen Halle in Berlin präsentiert. Dies hatte die Landesregierung aber abgelehnt, das Altenburger Land organisierte daraufhin eine eigene Ausstellung zusammen mit den Landkreisen Greiz, Saalfeld-Rudolstadt und Weimarer Land.

Diese bereits 2004 initiierte Partnerschaft war jedoch von Landrätin Michaele Sojka (Linke) gleich nach ihrer Wahl aufgekündigt worden. Man wolle aufhören, beim Thema Grüne Woche grundlos gegen die Landesregierung zu arbeiten, so Sojka vor einem Jahr. Den Unternehmen wurde angeboten, sich am Thüringer Gemeinschaftsstand zu präsentieren, der traditionell in der gemeinsam mit drei anderen Bundesländern angemieteten Halle 20 steht.

Im vergangenen Jahr hatte allerdings nur die Brauerei das Angebot des Landratsamtes angenommen, in diesem ist es nun die Käserei.

Günter Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Altenburg (G.N.). Im Schnelldurchgang, ohne Aussprache und nur bei jeweils ein oder zwei Enthaltungen hat der Altenburger Stadtrat auf seiner letzten Sitzung des alten Jahres die Jahresrechnungen der Kreisstadt für 2009, 2010 und 2011 gebilligt.

02.01.2014

Mit dem Beschluss eines Bebauungsplanes für die Eisenbahnersiedlung im Stadtteil Rasephas ist der mehrjährige Konflikt ums Parken in der historischen Wohnanlage beendet - zumindest amtlich.

02.01.2014

Es ist, als hätte jemand ein Schleusentor geöffnet im Landestheater Altenburg mit diesem Neujahrskonzert. Frenetisch ist der Beifall, den die Besucher im vollen Theatersaal für diese Produktion spenden.

02.01.2014
Anzeige