Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kampf gegen Depression: Mut-Tour-Team macht in Altenburg Station

7300 Kilometer durch die Republik Kampf gegen Depression: Mut-Tour-Team macht in Altenburg Station

Seit dem 4. Juni ist das Mut-Tour-Team quer durch Deutschland unterwegs. Gestartet in Heidelberg, wollen die Radler am 3. September in Bremen einlaufen. Auf ihrem Weg will das Team für einen offeneren, differenzierteren Umgang mit dem Thema Depression werben. Jetzt machten die Radler in Altenburg Station.

Machen sich und anderen Mut, um mit dem Thema Depression offener umzugehen: Christian, Christoph, Sebastian, Klaus, Christine und Maria (v.l.) auf dem Altenburger Markt.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. „Ist schön hier“, sagt Sebastian Burger, als er auf dem Altenburger Markt einfährt. Der Teamleiter tut das am Montagmittag mit fünf Weggefährten auf Tandems. In der Nähe von Ronneburg war das Sextett knapp drei Stunden zuvor gestartet. Unterwegs sind sie als Mut-Tour-Team aber schon seit 4. Juni. Aus Heidelberg kommend, heißt ihr Ziel Leipzig. Wichtiger als das reine Radeln ist jedoch ihre Mission. Denn sie wollen zeigen, dass Depression kein Tabu mehr sein darf und werben für einen offeneren, differenzierteren Umgang mit der Krankheit und den Betroffenen.

Die Gruppe ist gemischt – nicht nur beim Geschlecht, sondern auch in Sachen betroffen oder nicht. Einen Bezug zu Depressionen haben sie aber alle. Sei es aus eigener Erfahrung, aus dem Leben mit betroffenen Verwandten oder einfach nur aus Interesse am Thema. Als Symbol für den aktuellen Umgang mit der Krankheit haben sie ein Smiley dabei. „Er steht für alle, die sich mit Depression nicht so gern in der Öffentlichkeit zeigen“, erklärt Tour-Teilnehmerin Christine, als sie ihr Gesicht dahinter verbirgt. „Für Millionen, die sich nicht trauen oder nicht trauen können, zu ihrer Krankheit zu stehen.“

Zudem soll der Smiley zeigen, dass Depression nicht automatisch ständiges Trübsal bedeutet. „Aber es ist eben auch nicht damit getan zu sagen: Jetzt reiß dich mal zusammen“, ergänzt Sebastian Burger. Er hat die Tour 2012 initiiert, damit die Krankheit und von ihr Betroffene entstigmatisiert werden. Auf der Reise erleben 52 Teilnehmer, wie leistungsdruckfreier Sport, Struktur, Natur und Gemeinschaft die Stimmung heben kann. Ihre Erfahrungen tragen sie nach außen. „Die Teams können den Menschen auf der Straße und Mitradlern ihren unverkrampften Umgang mit der Krankheit vorleben und damit Ängste und Vorurteile abbauen“, sagt Burger.

Das funktioniert, meinen die Teilnehmer in Altenburg. Schließlich schlafen sie im Zelt und fragen sich stets durch, wo sie ihre mobilen Unterkünfte aufschlagen dürfen. Das schafft Gelegenheiten für Gespräche über die Krankheit, die mehr Tote fordert als der Straßenverkehr und häufiger in die Frührente führt als Rückenleiden. Während für das Gros des Teams am Mittwoch in Leipzig Schluss ist, radeln andere bis 3. September weiter quer durch die Republik. Am Ende stehen in Bremen rund 7300 Kilometer im Kampf gegen das Tabu Depression.

Weitere Infos unter www.depressionsliga.de

Von Thomas Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr