Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Kicker liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen um Einzug in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft
Region Altenburg Kicker liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen um Einzug in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 15.01.2013
Peter Rieming von Einheit Altenburg (r.) setzt sich gegen Pölzig durch. Am Ende kommt Einheit knapp ins Finale. Quelle: Mario Jahn

Von Reinhard Weber

In der Staffel III holte sich in Greiz der Hainberger SV den Staffelsieg, brachte es auf zehn Punkte bei 13:6 Toren. Mit dem undankbaren zweiten Rang musste sich der TSV Gera-Westvororte begnügen, der auf acht Punkte bei 13:8 Toren kam. Dritter wurde Cossengrün mit sieben Punkten bei 5:6 Toren vor Blau-Weiß Greiz (3 Punkte, 6:6) und der SG Hohenleuben (0, 3:14).

Sieger der Staffel IV wurde Wismut Gera II ungeschlagen mit vier Siegen bei zwölf Punkten und 20:2 Toren. Die Langenwolschendorfer Kicker rangierten auf Platz zwei mit sechs Punkten und 9:10 Toren knapp vor dem Greizer SV, der auf sechs Punkte und 7:8 Tore kam. Münchenbernsdorf (3, 9:14) und SG Bad Köstritz/Caaschwitz (3, 7:18) folgten auf den weiteren Plätzen.

In der Schmöllner Ostthüringenhalle fanden die Vorrunden der Staffeln V und VI statt. In der Staffel V gab es eine harten Dreikampf zwischen Einheit Altenburg, dem FSV Meuselwitz und Ehrenhain II. Am Ende hatten alle drei Teams zehn Punkte, aber das Torverhältnis entschied für Einheit Altenburg. Die Altenburger hatten einen Treffer mehr erzielt als der FSV, für den es somit bitter war. Einheit kam auf drei Siege, ein Remis und eine Niederlage gegen Pölzig. Der FSV siegte ebenfalls dreimal, unterlag dem späteren Staffelsieger knapp und leistete sich gegen Zechau/Kriebitzsch ein Remis. Auch Ehrenhain II kam auf drei Siege bei einem Remis und einer Niederlage. Bester Torschütze war der Meuselwitzer Axel Müller mit sechs Treffern.

In Staffel VI lieferten sich Aufbau Altenburg und Eintracht Fockendorf einen harten Zweikampf um den Sieg, der ebenfalls nur über das Torverhältnis führte. Beide Mannschaften gewannen jeweils vier Spiele bei einem Remis. Aufbau sicherte sich dann aufgrund drei hoher Siege den Sieg. Fockendorf musste mit Rang zwei vorliebnehmen. Mit 7:3 war die Partie zwischen Aufbau Altenburg und Gerstenberg/Haselbach die torreichste. Großenstein kam auf drei Siege und ein Remis, was Rang drei brachte. Lok Altenburg kam mit einem Sieg und einem Remis auf den vierten Platz vor Zehma und Gerstenberg/Haselbach. Aufbau Altenburg sicherte sich damit den Finaleinzug und hatte in Lars Köster mit sieben Treffern den besten Schützen.

Bereits für die Endrunde am 1. Februar in der Altenburger Stadthalle Goldener Pflug qualifiziert hatten sich bereits die SG Lusan/Liebschwitz und Blau-Weiß Auma. Die Staffeln VII und VIII ermitteln am Sonnabend in Greiz die beiden letzten Finalisten.

Einheit Altenburg - Ehrenhain II 1:1

OTG Gera - FSV Meuselwitz 0:2

Pölzig - Zechau/Kriebitzsch 0:2

Einheit Altenburg - OTG Gera 1:0

Ehrenhain II - Pölzig 1:0

FSV Meuselwitz - Zechau/Kriebitzsch 2:2

Pölzig - Einheit Altenburg 2:0

Zechau/Kriebitzsch - OTG Gera 1:4

Ehrenhain II - FSV Meuselwitz 0:1

Zechau/Kriebitzsch - Einheit Altenburg 0:4

FSV Meuselwitz - Pölzig 1:0

Ehrenhain II - OTG Gera 3:2

FSV Meuselwitz - Einheit Altenburg 1:2

Zechau/Kriebitzsch - Ehrenhain II 1:2

OTG Gera - Pölzig 2:7

Aufbau Altenburg - Lok Altenburg 4:0

Fockendorf - Gerstenberg/Haselbach 2:1

Großenstein - Zehma 3:1

Aufbau Altenburg - Fockendorf 1:1

Lok Altenburg - Großenstein 0:2

Gerstenberg/Haselbach- Zehma 1:2

Großenstein - Aufbau Altenburg 0:4

Zehma - Fockendorf 0:5

Lok Altenburg - Gerstenberg/Haselbach 3:3

Zehma - Aufbau Altenburg 0:5

Gerstenberg/Haselbach - Großenstein 0:3

Lok Altenburg - Fockendorf 1:3

Gerstenberg/Haselbach- Aufbau Altenburg 3:7

Zehma - Lok Altenburg 0:5

Fockendorf - Großenstein 1:0

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Auszeichnung ehrenamtlich aktiver Persönlichkeiten gehört seit 2001 zu den Höhepunkten des Neujahrsempfangs der Stadt Altenburg. Beim Empfang am Freitag (OVZ berichtete) sind acht verdiente Bürgerinnen und Bürger geehrt worden, die sich in den Bereichen Soziales und Kultur, in Vereinen sowie im Sport besonders engagiert haben.

15.01.2013

Im Philharmonischen Konzert am Freitag will Niklas Willén (51) sein Können unter Beweis stellen. Ab 19.30 Uhr dirigiert er im Landestheater und bewirbt sich damit um die vakante Stelle des Generalmusikdirektors.

15.01.2013

Zwischen Samstag, 15.30 Uhr und Sonntag, 17.30 Uhr, haben es Diebe auf einen in der Barlachstraße abgestellten blauen VW Golf abgesehen.

14.01.2013
Anzeige