Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Kita-Prozess beginnt im September
Region Altenburg Kita-Prozess beginnt im September
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 05.05.2014

Schon jetzt steht fest, dass es dabei mehrere Verhandlungstage geben wird. Von der Staatsanwaltschaft werden neun Frauen beschuldigt, darunter auch die Leiterin der Einrichtung. Neben der Verletzung ihrer Fürsorge- und Aufsichtspflicht geht es auch um Nötigung und Körperverletzung.

Die angeblichen Verfehlungen in der Kita, die sich in Trägerschaft des Kreisverbandes der Volkssolidarität befindet, waren im Herbst 2012 bekannt geworden (OVZ berichtete). Danach sollen Kinder zum Schlafen fest in Decken gewickelt und diese zusätzlich mit Windeln fixiert worden sein. Außerdem sollen Erzieherinnen den Kleinen gegen deren Willen Essen eingeflößt haben. Betroffen sind mehrere Schützlinge des Kindergartens, darunter auch behinderte Kinder. Insgesamt geht es laut Staatsanwaltschaft um 58 einzelne Taten.

Noch ist völlig unklar, wie viele der neun beschuldigten Frauen tatsächlich auf der Anklagebank sitzen werden. Nach OVZ-Informationen liegt gegen fünf von ihnen eine Anklage vor, gegen vier ein Strafbefehl. Akzeptieren sie diesen, wird das Verfahren gegen die vier Betreffenden eingestellt. Nach Informationen von Volker Kibisch, dem Geschäftsführer der Volkssolidarität, wollen sich alle vier gegen den Strafbefehl zur Wehr setzen. Damit käme es auch gegen sie zu einer öffentlichen Gerichtsverhandlung. In diesem Fall würden neun Frauen auf der Anklagebank sitzen, womit es zum größten Strafprozess vor dem Amtsgericht Altenburg nach dem Mauerfall kommt.

Deswegen wird im Gericht auch geprüft, ob die Räumlichkeiten dafür ausreichen. Möglich ist ein Ausweichen ins Sozialgericht oder nach Gera.

Jens Rosenkranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Hälfte aller Schulen im Altenburger Land gibt es keine Brandschutzkonzepte. Welche dies sind, hält das Landratsamt geheim. "Wenn wir solche Tatsachen benennen, wird uns im Kreistag Angstmache vorgeworfen", sagt Landrätin Michaele Sojka (Linke).

05.05.2014

Um privaten Investoren den Einstieg in die Flugplatzgesellschaft zu ermöglichen, soll der Kreistag auf seiner morgigen Sitzung den Gesellschaftervertrag entsprechend ändern.

05.05.2014

Rund fünf Prozent weniger Ankünfte und Übernachtungen - im Vergleich zu 2012 war 2013 ein schlechtes Jahr für den Tourismus im Altenburger Land. Für die Stadt Altenburg sind die Zahlen zwar nicht so schlimm, aber auch nicht positiv.

04.05.2014
Anzeige