Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Klassiker und Neuheiten: Altenburger Musikfestival dreht auf

17 Konzerte in elf Tagen Klassiker und Neuheiten: Altenburger Musikfestival dreht auf

Nicht mehr lange, dann wird Altenburg wieder zum Mekka für Musikfreunde. Zum inzwischen 26. Mal steigt in und um die Skatstadt das Altenburger Musikfestival – und die Macher haben auch für die diesjährige Ausgabe wieder ein sehens-, vor allem aber hörenswertes Programm aufgelegt. An den elf Festivaltagen vom 10. bis 20. August werden 17 Konzerte geboten.

Tolles Ambiente, hochkarätige Künstler, wunderbare Veranstaltungsorte und ein engagiertes Team vom Förderverein – das gibt es auch beim Festival 2017.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Nicht mehr lange, dann wird Altenburg wieder zum Mekka für Musikfreunde. Zum inzwischen 26. Mal steigt in und um die Skatstadt das Altenburger Musikfestival – und die Macher haben auch für die diesjährige Ausgabe wieder ein sehens-, vor allem aber hörenswertes Programm aufgelegt.

Da wäre zum einen der gesteigerte Fokus auf A-Cappella-Künstler zu nennen. So wird bereits das offizielle Eröffnungskonzert am 11. August von gleich zwei Vertretern der vokalakrobatischen Kunst bestritten. Auf der Bühne steht mit Vocaldente „Deutschlands erfolgreichster A-Cappella-Export“, wie es im Programmheft heißt. Zwar sind die fünf Herren nicht zum ersten Mal in Altenburg zu Gast, haben aber diesmal mit dem Damen-Trio „Chicks on Swing“ stimmkräftige Unterstützung im Gepäck. „Abwechslung ist durch die so noch mal deutlich größere Stimmbreite garantiert“, ist sich Cheforganisator Rolf Olischer vom Förderverein des Musikfestivals sicher.

Ein erstes Highlight des von der Stadtverwaltung unterstützten Festivals verspricht das Sonderkonzert am 10. August zu werden. Zum traditionell dem Jazz gewidmeten Donnerstagabend präsentieren Anna-Marlene Bicking und Manuel Schmid, Frontmann der Stern-Combo Meißen, gemeinsam mit Band ein buntes Programm. „Die Bandbreite dürfte enorm sein“, schätzt Olischer, „immerhin haben die beiden nicht nur den Ostrock über ihre Eltern aufgesogen, sondern sind auch in anderen Stilen bis hin zum Jazz heimisch.“

Ebenfalls ein fester Bestandteil des musikalischen Marathons von 17 Konzerten an elf Tagen ist seit Jahren das OVZ-Pressefest, das am ersten Festivalwochenende wieder im Agnesgarten des Schlosses über die Bühne geht. Mit den Firebirds sind alte Bekannte mit von der Partie, die mit schmissigem Rock ’n’ Roll für gute Laune sorgen werden. Nicht minder dazu fähig sind aber auch die Altenburger Urgesteine von den Leimers als Vorband. Coverrock von den Kinks und Carlos Santana, über Creedence Clearwater Revival und den Byrds bis hin zu Deep Purple steht auf dem Programm. Das Familienkonzert tags darauf bestreitet an gleicher Stelle das 1. Altenburger Akkordeonorchester.

Als Novum präsentieren die Veranstalter in diesem Jahr erstmals das Landesjugendzupforchester Thüringen. Die Jungmusiker lassen am 18. August im Festsaal des Schlosses die Saiten schwingen – und sollten definitiv Gehör finden. „Zupfinstrumente sind nicht mehr so ganz auf dem Radar der Hörer, dabei sind hier viele Landes- und Bundespreisträger von Jugend musiziert vertreten“, wirbt Olischer für diesen Programmpunkt.

Als neue Spielstätte ist die Tenne der Altenburger Brauerei hinzugekommen. Dort bieten am 19. August die Notendealer ein humorvolles Gesangsprogramm. Am gleichen Abend ist zudem der sächsische Kammerchor und der Schlossorganist Felix Friedrich in der Schlosskirche zu erleben. „Darauf sind wir besonders stolz, denn endlich können wir wieder ein Orgelkonzert anbieten“, freut sich Olischer. Anlässlich des Reformationsjubiläums soll Luther bei dem Auftritt eine besondere Rolle spielen.

Und auch abseits der Skatstadt ist während des Festivals wieder einiges los. Erneut als Spielstätten mit dabei sind der Quellenhof Garbisdorf, in dem das Trio Muzet Royal mit Violine, Akkordeon und Kontrabass aufspielt, sowie die Orangerie in Meuselwitz. Dort setzt sich die Südkoreanerin Uikyung Jung ans Piano, um Werke von Brahms und Debussy zu intonieren. Am Trebener Rittergut steht dagegen eine Zeitreise ins Geburtsjahrzehnt der Popmusik auf dem Programm: The Rooftops lassen die legendären Hits der Beatles wieder aufleben.

Der Vorverkauf – gerade auch für die kleineren Veranstaltungen im Umland – sei bereits sehr gut angelaufen, freut sich der Fördervereinsvorsitzende Thomas Wagner. Inzwischen könne man auch für intimere Spielstätten eine große Gästezahl gewinnen. Die Vorverkaufszahlen liegen deutlich über dem Stand zum gleichen Zeitraum des Vorjahres. Für die Operettengala gibt es so gut wie keine Karten mehr, und auch das Konzert in Ponitz erweist sich laut Rolf Olischer als absoluter Renner.

Als Special Guest kann übrigens die Gruppe „Centerpiece Jazz“ aus der Partnerregion Hickory im US-amerikanischen North Carolina begrüßt werden. Das Quartett weilt auf Einladung der Landrätin im Altenburger Land und wird vom Festival mit beworben. Insgesamt vier Mal sind die Musiker in Altenburg (16. August, 11 Uhr, Markt und 17. August, 18.30 Uhr, Lindenau-Museum), Posterstein (16. August, 19.30 Uhr, Burghof) und Pahna (18. August, 20 Uhr, Gaststätte Seeblick) zu erleben. Der Eintritt zu diesen Auftritten ist immer frei.

Programm

10. August, 20 Uhr, Agnesgarten Altenburg: Sonderkonzert mit Anna-Marlene Bicking, Manuel Schmid & Band

11. August, 20 Uhr, Agnesgarten Altenburg: „Beswingt durchs Leben“. Eröffnungskonzert mit Vocaldente & Chicks on Swing

12. August, 16 Uhr, Kirche St. Nicolai Schmölln: „Minuten aus Jahrhunderten – Von Bach bis Beatles“. A Cappella mit Octavians

12. August, 20 Uhr, Agnesgarten Altenburg: OVZ-Pressefest mit Firebirds und Leimers

13. August, 15 Uhr, Agnesgarten Altenburg: OVZ-Pressefest-Familienkonzert mit dem 1. Altenburger Akkordeonorchester (Eintritt frei)

13. August, 20 Uhr, Festsaal im Altenburger Schloss: „Alles nur Berliner Luft!“, Operettengala mit dem Residenzorchester Weimar

14. August, 19.30 Uhr, Quellenhof Garbisdorf: Kammerkonzert mit Muzet Royal

16. August, 20 Uhr, Teehaus Altenburg: „Von Präludien, Fugen und anderen Schwierigkeiten“ mit Les Troizettes

17. August, 19.30 Uhr, Rittergut Treben: The Rooftops auf den Spuren der Beatles

18. August, 19.30 Uhr, Orangerie Meuselwitz: Klavierkonzert mit Uikyung Jung

18. August, 20 Uhr, Festsaal des Altenburger Schlosses: „Thüringer Komponisten im Porträt“ mit dem Landesjugendzupforchester Thüringen

19. August, 17 Uhr, Schlosskirche Altenburg: Sächsischer Kammerchor mit Orgelbegleitung

19. August, 19.30 Uhr, Renaissanceschloss Ponitz: „Die verflixte Klassik“. Schlosskonzert mit Felix Reuter.

19. August, 20 Uhr, Tenne der Altenburger Brauerei: „A Cappella meets Entertainment“ mit Die Notendealer

20. August, 11 Uhr, Lindenau-Museum: „Friedrich Wilhelm Stadt – Zum 200. Geburtstag“. Matinee mit Alexander Meinel & Gästen

20. August, 15 Uhr, Bockwindmühle Lumpzig: Mühlenkonzert des Jugendsinfonieorchesters der Musikschule Altenburger Land

20. August, 20 Uhr, Festsaal des Altenburger Schlosses: Opern- und Abschlussgala mit dem Festivalorchester Cappuccino & Solisten

Kartenverkauf

Karten fürs Musikfestival gibt es in der Altenburg-Information und OVZ-Geschäftsstelle am Markt 10, bei der Altenburger Tourismus GmbH am Markt 17 sowie im Schloss- und Spielkartenmuseum. Bei der OVZ erhalten Abonnenten für das Konzert in der Schlosskirche am 19. August Rabatt.

Tickets fürs Pressefest gibt es in der OVZ-Geschäftsstelle. Sie kosten im Vorverkauf 12,50 Euro, an der Abendkasse 15 Euro. Inhaber der Abokarte sind auch in diesem Jahr im Vorteil: Sie erhalten im Vorverkauf zwei Tickets zum Preis von jeweils nur 10 Euro.

Von Bastian Fischer

Voriger Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr