Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Knifflige Aufgaben für Mathe-Asse
Region Altenburg Knifflige Aufgaben für Mathe-Asse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 18.03.2015
Köpfchen gefragt: Auch Siebtklässler Kevin Tietze aus Langenleuba-Niederhain ist dabei. Quelle: Mario Jahn

Wettkampfort war wie in jedem Jahr die Gebrüder-Reichenbach-Regelschule. Zwei Schulstunden hatten die Teilnehmer Zeit. Dabei war es für die Schüler der neunten Klassen am schwersten, denn je höher die Klassenstufe, desto höher der Schwierigkeitsgrad des Tests. Pro Schule traten bis zu fünf Rechenkünstler an - je Klassenstufe einer.

"Die Schulen haben im Vorfeld ihren eigenen Schulwettbewerb. Da zeigt sich, wer mit solchen Aufgaben zurechtkommt und wer am leistungsstärksten ist", erklärte Elke Rohn, die als Fachberaterin für Mathematik den Tag begleitete und auch Lehrer fortbildet. "Die Mathe-Lehrer fragen die besten Schüler in den Klassen, wer Lust hat, an dem Wettbewerb teilzunehmen. Die Besten kommen dann nach Altenburg." Da nicht in jeder Schule und Klassenstufe Mathe-Begabte sitzen, waren es dieses Jahr nur 45 Teilnehmer.

Um die typischen Knobelaufgaben zu lösen, müssen die Schüler viel um die Ecke denken. "Da kann man nicht einfach nur rechnen und abgeben. Man muss viel rumprobieren und logisch denken können", sagte Rohn. Die Klügsten können sich am Ende des Schuljahres über eine besonders gute Mathe-Note freuen.

Zum Schluss bekamen die Sieger einen Wanderpokal, Urkunden, Gutscheine und kleine Preise vom Sponsor des Wettbewerbs, der Sparkasse Altenburger Land. Darüber hinaus erhielten die teilnehmenden Schüler ein warmes Mittagessen. So hatten selbst diejenigen etwas davon, die nicht so gut abgeschnitten haben.

Oliver Becker

Oliver Becker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast jeder kann sich noch an die totale Sonnenfinsternis 1999 erinnern: Wochenlang bereiteten sich die Menschen darauf vor, in Schulen wurde das Thema intensiv behandelt, die Schutzbrillen gab es vielerorts gratis.

18.03.2015

Das Vorhaben, sowohl die Süd- als auch die Ostfassade der Martin-Luther-Schule in Altenburg instand zu setzen, hat zwei wichtige Hürden genommen. Wie die Stadtverwaltung am Mittwoch informierte, billigte zum einen der Bauausschuss des Stadtrates in seiner Sitzung am Dienstag einhellig die Entwurfsplanung.

18.03.2015

Das Amtsgericht Gera hat gestern den Haftbefehl gegen die Mutter des toten Babys aus der Käthe-Kollwitz-Straße in Altenburg in Vollzug gesetzt. Das teilte der Pressesprecher des Gerichts, Siegfried Christ, der OVZ mit.

18.03.2015