Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Konzert, Museum und Theater unter dem Dach des Altenburger Kultursommers
Region Altenburg Konzert, Museum und Theater unter dem Dach des Altenburger Kultursommers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 25.05.2018
Auch im vergangenen Jahr spielte das Philharmonische Orchester von Theater & Philharmonie Thüringen beim Sommer-Open-Air auf dem Altenburger Markt. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Altenburg

Der Altenburger Kultursommer beginnt am 9. Juni und endet am 16. September. Ein Drittel des Jahresbudgets für Marketing stecke die Tourismusinformation Altenburger Land in die Vermarktung des vielfältigen Programms, sagte Lisa Piller von der Tourismusinformation am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. Ziel sei die „Bündelung und Kombination“ der vielfältigen Angebote in der Skatstadt.

Nach dem letztjährigen Probelauf sei die Tourismusinformation Altenburger Land „mit dem Thema auf Tuchfühlung gegangen“ und vermarktet die Konzerte, Ausstellungen und Theateraufführungen „offensiver“. So werde etwa in Leipziger Straßenbahnen für die Programm-Höhepunkte geworben, deutschlandweit seien zudem Programmflyer an Reiseveranstalter geschickt worden, berichtete Piller. „Für uns steht die Außenwerbung im Vordergrund“, sagte sie. Daher wirbt die Tourismusinformation auch mit pauschalen Reiseangeboten mit Übernachtung zum Altenburger Kultursommer.

Über 50 Angebote

Aber die über 50 Angebote und unterschiedlichen Ausstellungen in Altenburg und Umgebung sollen auch die Einheimischen ansprechen. Der sogenannte Kleine Prinzenraub, ein Laientheaterspiel des Fördervereins Altenburger Prinzenraub, im Agnesgarten des Residenzschlosses sei beim Publikum sehr rege nachgefragt. „Hier wird einfach gemacht“ statt lange überlegt, freute sich Christian Horn, Schloss- und Kulturdirektor. Er rechnet außerdem mit sehr vielen Zuschauern bei den „Sternstunden der Oper“ auf dem Marktplatz am 29. und 30. Juni. Auch das Freilichttheater „Der eingebildete Kranke“, das an sechs Terminen im Juni auf der Kleinen Teehauswiese aufgeführt werden soll, zählt Horn zu den Höhepunkten im Programm. Regelmäßige Orgelkonzerte und Veranstaltungen im Schloss und in der Friedenskirche in Ponitz, im Alten Pfarrhof Nöbdenitz, in der Alten Brauerei in Altenburg sowie im Quellenhof in Garbisdorf sorgen für Abwechslung im Programm.

„Der Kultursommer ist weit mehr als die Museen“, hob der Schloss- und Kunstdirektor hervor. Denn natürlich nehmen auch das Lindenau-Museum, das Naturkundemuseum Mauritianum, der Schloss- und Kulturbetrieb mit Schlossmuseum und den Roten Spitzen sowie die Burg Posterstein am Kultursommer teil.

Deutlich soll das Miteinander der Kultur-Institutionen auch bei der geplanten Eröffnung der 19. Altenburger Museumsnacht werden: Die Direktoren von Schloss- und Kulturbetrieb, Naturkundemuseum und Lindenau-Museum sollen gemeinsam zur Spraydose greifen und das Logo des Kultursommers – einen bunten Schmetterling – auf eine Leinwand sprühen. Der Schmetterling versinnbildliche die Vielfalt der kulturellen Veranstaltungen, erklärte Horn.

Museumsnacht am 9. Juni

Am 9. Juni öffnen alle Museen ab 18 Uhr und bis nach Mitternacht. Das Rahmenprogramm mit Kreativwerkstatt, Fotoshooting, Kurzführungen und Spielen zum Ausprobieren laden zum Mitmachen ein. Ein Konzert des Boston Youth Symphony Orchestra im Festsaal des Schlosses zählt zu den Höhepunkten. Spannend dürfte auch die Ausstellung „Das Runde und das Eckige – Fußball in der Kunst“ im Lindenau-Museum werden. Bei der Eröffnung in der Museumsnacht werde der neue Oberbürgermeister am Torwandschießen teilnehmen, verriet die Sprecherin des Museums, Angelika Wodzicki.

Der Abschluss des Kultursommers und gleichzeitig der Beginn der Altenburger „Hallensaison“ soll am 16. September eingeläutet werden. Dann ende der Kultursommer mit der Eröffnungsgala für die Spielzeit 2018/19 des Landestheaters Altenburg, so Barbara Altenkirch von Theater & Philharmonie Thüringen. Davor bündelt die Touristeninformation die Kulturangebote unter dem Logo des bunten Schmetterlings und hofft auf viele Besucher.

Karten für die Veranstaltungen des Schloss- und Kulturbetriebs sowie der Theater & Philharmonie Thüringen sind bei der Tourismusinformation Altenburger Land (Markt 10) erhältlich. Tickets für andere Angebote gibt es bei den jeweiligen Museen und Veranstaltern.

Von Theresa Held

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Monatelang wurde am Rand des Altenberger Ortsteils Ehrenberg gebaut. Der Grund: Hier entstand eine circa 85 Meter lange Erschließungsstraße für einen Wohnbaustandort. Hier sollen demnächst zehn Eigenheime entstehen.

25.05.2018

Das Projekt Grillplatz am Großen Teich in Altenburg zieht sich weiter hin. Eigentlich für Ende 2017 geplant, verzögert sich die Umsetzung des Projekts des Familienbeirats mindestens bis Jahresende. Gründe sind neben dem knappen Budget auch Bedenken der Stadtverwaltung.

25.05.2018

Wer Lust zum Pilgern hat, muss nicht unbedingt in die Ferne reisen. Dazu lädt ab sofort der Stationenpilgerweg „Mit anderen Augen sehen“ in Trägerschaft des Kirchspiels Flemmingen ein. Nach über einjähriger Vorbereitung ist der 40 Kilometer lange Rundweg vollendet und wird an diesem Sonntag feierlich eröffnet.

28.05.2018
Anzeige