Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Kreisjunggeflügelschau lockt am Wochenende ins Kulturhaus
Region Altenburg Kreisjunggeflügelschau lockt am Wochenende ins Kulturhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 25.10.2018
Kritischer Blick: Bewertungsrichter Hans-Werner Härtel aus Reuß bei Ronneburg begutachtet einen Zwerg-New Hampshire. Das Tier bekommt 95 Punkte. Quelle: Mario Jahn
Rositz

Tierisch geht es derzeit im Rositzer Kulturhaus zu. Im dortigen Festsaal findet die traditionelle Kreisjunggeflügelschau statt, die der Rassegeflügelzüchterverein Monstab-Lödla bereits seit etlichen Jahren an dieser Stelle ausrichtet.

„Insgesamt präsentieren 80 Aussteller aus 21 Vereinen rund 600 Tiere. Die Palette reicht von Groß- und Zwerghühnern bis hin zu Tauben“, so Ausstellungsleiter Hubert Rüdiger. Bereits am Donnerstag nahmen insgesamt neun Preisrichter, die dafür eine dreijährige Ausbildung durchlaufen haben, das gackernde und gurrende Federvieh genau unter die Lupe.

Einige preisverdächtige Kandidaten dabei

„Bewertungskriterien der Experten sind die äußerliche Form, die Federn, Schweif und allgemeines Erscheinungsbild“, erklärt Rüdiger. Schon während der Prüfung deutete sich an, dass es unter den präsentierten Tieren einige gibt, die mit der Höchstwertung „Vorzüglich“ bedacht werden können. Andere schlugen sich mit einem „Hervorragend“ ebenso beachtlich.

„Den Besuchern wird also eine Schau in guter Qualität präsentiert, obwohl das bisherige Zuchtjahr vor allem witterungsbedingt alles andere als optimal verlief“, so der Ausstellungsleiter. Geöffnet für Publikum ist die Schau am Freitag von 15 bis 18 Uhr, Sonnabend von 9 bis 17 Uhr sowie Sonntag von 9 bis 13.30 Uhr. Am Sonntag erfolgt gegen 13 Uhr zudem die Auszeichnung der besten Tiere der Ausstellung.

Von Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dirk Schwerd ist am Donnerstag als SPD-Kreistagsfraktionschef zurückgetreten. Grund ist das Abstimmungsverhalten seiner Mitglieder bei seinem Antrag, die Gewinne kreiseigener Betriebe für die Entlastung des Kreishaushaltes zu nutzen. Bis auf eine Ausnahme hatten sämtliche Fraktionsmitglieder entweder gegen den Antrag votiert oder sich enthalten.

25.10.2018

„Teambuilding“ mal anders: Gestern schnappten sich fünf Mitarbeiter der VR-Bank einen Besen und rückten den Fugen der Altenburger Marktgasse zur Leibe. Ziel: Die Fugen des Kopfsteinpflasters auffüllen und die Stadt ein bisschen schöner machen.

25.10.2018

Die B 180 zwischen Rositz und Kriebitzsch verläuft scheinbar schnurgerade, ist aber tückisch. Immer wieder gab es schwere Unfälle. Der jüngste ereignete sich in der Nacht zum Donnerstag: Ein 18-Jähriger kam ums Leben, als er in seinem VW Polo frontal mit einem Baum kollidierte.

25.10.2018