Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kreisklasse-Spitzenteams im Gleichschritt

Kreisklasse-Spitzenteams im Gleichschritt

Spieltages der 1. Fußball-Kreisklasse hat Tabellenführer Rositz II beim Vierten Gößnitz II gewonnen und so seine Spitzenposition behauptet.

Voriger Artikel
Extra Personal für Airbuslandung mit Volkswagen-Chefs
Nächster Artikel
Bei Drogen Ohren und Augen zu

Der Prößdorfer Maik Bornmann (l.) und der Zechauer Thomas Huke schenken sich bei diesem Kopfballduell genauso wenig wie ihre Teams einander.

Quelle: Mario Jahn

Im Spitzenspiel des 22. Auch wenn der direkte Verfolger, der FSV Langenleuba-Niederhain, punktemäßig nicht aufholen konnte, so tat man beim 10:0 gegen den FC Altenburg II doch etwas für sein Torverhältnis. Zudem unterlag Wintersdorf überraschend Zehma. Zechau und Prößdorf trennten sich remis. Torreich besiegte Schmölln III den FSV Lucka II, die SG Altenburg III den SV Gerstenberg und Fockendorf II schlug Roter Stern Altenburg klar.

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten setzt sich der favorisierte SV Rositz II beim FSV Gößnitz II noch mit 3:1 (1:1) durch. Der Start gehörte jedoch den Hausherren, die durch Sökel (13.) in Führung gingen. E. Schraps (43.) glich kurz vor der Pause noch aus. Rositz kam nach dem Wiederanpfiff besser ins Spiel. Nach einer Ecke erzielte Franke (47.) die Gäste-Führung. Torwart Heymann verhinderte im Anschluss den Ausgleich. Das Spiel war nun offen. In der 87. Minute stellte Ditscher schließlich die Weichen für den Rositzer Sieg.

 

Keinen Zweifel, wer der Herr im Hause ist, ließ der Tabellenzweite FSV Langenleuba-Niederhain bei seinem 10:0 (5:0)-Erfolg über den FC Altenburg II. Der Gastgeber diktierte das Spiel gegen völlig überforderte Gäste. Niederhain kam durch Tore von Hummitzsch (2), Lessau (4), Schneider (3) und Heinrich so am Ende zu einem zweistelligen Sieg.

 

Kaum weniger deutlich setzte sich die drittplatzierte Eintracht Fockendorf II bei Roter Stern Altenburg durch. 6:2 (1:0) hieß es letztlich aus Sicht der Gäste. Kaube erzielte die Fockendorfer Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel dominierte der Gast und legte nach. Junior Dettmer feierte mit drei Treffern einen guten Einstand. Hillig und Fiegl trafen auch. Roter Stern wehrte sich tapfer, kam durch Hänchen und Pohl noch zu zwei Treffern.

 

Etwas überraschend unterlag der ASV Wintersdorf daheim dem SV Zehma 0:1 (0:1). Es war ein Spiel zwischen den Strafräumen. In der ersten Halbzeit tat sich beiderseits wenig. Nur der Gast vergab eine klare Chance (30.). Nach der Pause steigerten sich beide Teams, Chancen blieben jedoch Mangelware. Mit einer Einzelleistung gelang Nobis das Zehmaer Siegtor (81.).

 

Mit 4:3 (2:1) bezwang die SG Motor/Lok Altenburg III den SV Gerstenberg. Nach ausgeglichenem Beginn fanden die Skatstädter in die Partie. Steinberger brachte den Gast jedoch in Front. Dukat glich aus und machte auch die Führung. Dann traf Kabisch zum 2:2.Wieder war es Dukat, der zum 3:2 einschoss. Mit einem Freistoß erhöhte Schulz auf 4:2. Nochmals gelang Gerstenberg durch Heinke (85. der Anschlusstreffer, der aber zu spät kam.

 

Noch etwas torreicher ging es beim 5:4 (2:2) der SG Schmölln III über den FSV Lucka II zu. Shakhes (13.) hatte Schmölln in Front gebracht, Götze (14.) glich aus. Tonka (20) gelang das 2:1, Hipke 828.) traf zum 2:2-Pausenstand. Kählitz (56.) erzielte die Luckaer Führung, die Naubert (66.) egalisierte. Hipke (68.) legte nach, ehe Albrecht (82.) und Kutschbach (89.) Schmölln noch zum Erfolg schossen.

 

Bei Weitem weniger gab es beim 1:1 (0:0) zwischen Blau-Weiß Zechau/Kriebitzsch und der SG Prößdorf zu sehen. In einem verteilten Spiel agierte der Gast mit schnellen Angriffen in der Anfangsphase. Prößdorf traf aber nur die Latte. In der 62. Minute brachte Clauß die Gäste in Führung. Zechau zeigte sich nun verunsichert, rappelte sich aber auf. In der 85. Minute gelang Gess der verdiente Ausgleich.

 

Knapp ging es beim 1:0 (0:0)-Erfolg des LSV Altkirchen gegen den VfL Gera in der Staffel B zu. In der ersten Halbzeit hatte der Gastgeber mehr Ballbesitz und auch Chancen, die aber ausgelassen wurden. Nach der Pause neutralisierte man sich. In der 80. Minute gelang Zacher der Siegtreffer. Er und Mrwa scheiterten noch bei zwei Kontern.

 

Chancenlos war dagegen der SV Lumpzig II bei der SG Lusaner SC II und kam mit 1:5 (0:3) unter die Räder. Bereits zur Pause führte Lusan klar durch Tore von Scholz, Lindner und Nicolai. Liebers (53.) und Hofmann (61) erhöhten auf 5:0. In der 80. Minute konnte Flach den Ehrentreffer erzielen.

Reinhard Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr