Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kreisoberliga: Eine faustdicke Überraschung und drei erwartbare Ergebnisse

Kreisoberliga: Eine faustdicke Überraschung und drei erwartbare Ergebnisse

Spieltages der Fußball-Kreisoberliga war der Auswärtserfolg der Gößnitzer gegen Lumpzig. Dadurch musste der aktuelle Dritte seinen zweiten Platz räumen, während sich Gößnitz Luft im Abstiegskampf verschaffte.

Voriger Artikel
Ehrenberg soll nicht Schule machen
Nächster Artikel
Mister X heißtMatthias Bergmann

Der Lumpziger Torjäger Christian Rozanowske (l.) hat diesmal gegen die Gößnitzer um David Helbig (Mitte) nicht viel zu bestellen.

Quelle: Mario Jahn

Die Sensation des 14. Boden gut machte dagegen der FC Altenburg mit einem Sieg gegen Hohndorf, der ihm Platz vier bescherte. In den beiden übrigen Derbys holte Schmölln die Punkte gegen Nöbdenitz und Lucka musste sich gegen Fockendorf mit einem Remis begnügen.

 

Beim 2:0 (1:0)-Erfolg des FSV Gößnitz beim SV Lumpzig war der Gast vor der Pause in allen Belangen besser, machte das Spiel. Lumpzig bot bis dahin eine schwache Vorstellung. Der Gastgeber hatte keinen Zugriff auf das Spiel. Die Gößnitzer waren immer einen Schritt schneller und beweglicher. Erst in der 35. Minute bot sich Lumpzig die erste Chance - bezeichnenderweise mit einem Freistoß von Schumann. Dafür hatte Bahr einen Fehlpass (28.) zum 0:1 genutzt. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich der Gastgeber und drängte Gößnitz in die Defensive. Ein Pfostenknaller von Simacek war die Folge. In der 79. Minute schloss Schubert aber einen Konter zum 0:2 ab. Das war's, aber der Schiedsrichter-Beobachter wird sicher die Leistung des Unparteiischen-Trios zu bewerten haben.

 

Obwohl sich beide Teams in Hälfte eins neutralisierten, setzte sich der FC Altenburg daheim gegen die SG Hohndorf verdient mit 3:1 (1:0) durch. Nach einem schnellen Angriff (14.) erzielte Meier das 1:0 per Flachschuss. Hohndorf bot in der Folge gut Paroli, hatte selbst einige Chancen zum Ausgleich. Nach einem weiten Abschlag (53.) war Meier zur Stelle und erhöhte mit einem Heber aus 20 Metern auf 2:0. Hohndorf steckte nicht auf, wurde stärker und dominierte nun. Die Gäste kamen durch Urwank (74.) zum Anschluss. Der FC tat nach der Pause sehr wenig, Hohndorf war präsenter. In der Nachspielzeit erzielte Wich mit dem 3:1 die Entscheidung.

 

Im Duell FSV Lucka gegen Eintracht Fockendorf gab es am Ende ein 1:1 (0:1). Die erste Chance hatte der Gastgeber nach drei Minuten. Frömberg flankte, aber Fischer köpfte über die Latte. Lucka war überlegen, jedoch scheiterte auch Müller (23.). Wenig später tankte sich Löffler durch, traf aber ebenfalls nicht. Die Gäste konterten geschickt, waren von Trainer Arndt Nestler gut eingestellt. Einen Konter nach einem Luckaer Ballverlust (27.) schloss Fleischer, der den Ball in den Winkel nagelte, zum 0:1 ab. Lucka kämpfte nach der Pause und ging in die Offensive. Das wurde belohnt. Fischer (80.) erzielte den verdienten Ausgleich nach einer Eingabe von Hering. Danach sahen beide Mannschaften je eine Rote Karte. Fockendorf sicherte das Remis, ein Luckaer Sieg blieb versagt.

 

Im brisanten Derby zwischen der SG Schmölln und Traktor Nöbdenitz setzte sich der Gastgeber 2:0 (1:0) durch. In den ersten zehn Minuten war es ein Abtasten. Beide Teams neutralisierten. Nöbdenitz war offensiv eingestellt, versteckte sich nicht. Bald übernahm aber der Gastgeber das Spiel, war zweikampfstärker. Schmölln zeigte viel Mittelfeldpräsenz und dann auch schnelle Kombinationen in die Spitze. Diese Angriffe verfehlten zunächst jedoch ihr Ziel. Als Broda gelegt wurde, verwandelte Neumaier (28.) den Elfmeter zum 1:0. Der Bann war gebrochen. Neumaier (47.) legte auch sofort nach der Pause zum 2:0 nach. Schmölln hatte mehr Spielanteile. Die Gäste suchten die Offensive, waren aber im Abschluss zu harmlos an diesem Tag, sodass die SG den Sieg sicher verwaltete.

Thomas Haegeler/Reinhard Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr