Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Kritik an Minister und Abgeordneten
Region Altenburg Kritik an Minister und Abgeordneten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 28.09.2011

"Es sind immer schöne Bilder, wenn ein Wirtschaftsminister längst fälliges Geld für Altenburg überreicht. Weniger erfreulich ist, dass ein Wirtschaftsminister auf den Aufschwung nur fünf Kilometer weg von Altenburgs Kreisgrenzen hingewiesen werden muss, weil die Klopfzeichen von VW bei ihm noch nicht angekommen sind."

So kritisierte der Chef der Stadtratsfraktion Pro Altenburg, Peter Müller, die Fördermittelübergabe für das Gewerbegebiet Poststraße vorige Woche. Bei dieser Gelegenheit hatte Thüringens Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) auch erklärt, für VW in der Region den "roten Teppich" auszurollen, allerdings seien entsprechende Signale des Automobilkonzerns bei ihm noch nicht angekommen (OVZ berichtete).

In einer Presseerklärung erinnerte Pro Altenburg zudem daran, dass es noch nicht einmal zwei Jahre her sei, da Machnig bei einem Unternehmertreffen im Bachsaal gefordert habe: "Macht eine mitteldeutsche Wirtschaftskonferenz und ladet mich ein." Er habe leider nicht gesagt: "Ich mache und lade Euch ein", was sinnvoller gewesen wäre, rügte Müller. Auch habe Machnig damals versprochen, sich angesichts der drohenden Schließung des Flugplatzes für Gewerbeansiedlungen am Standort einzusetzen. "Die Realität am Flugplatz kennt jeder", erklärte Müller. "Diese Landesregierung sollte endlich nach 20 Jahren die Notwendigkeit der Investitionen im Altenburger Land erkennen."

Gleiches gelte für die CDU- und SPD-Landtagsabgeordneten der Region. Bürgermeister hätten vorgerechnet, dass bei den geplanten Streichungen von circa 8,5 Millionen Euro Freibäder, Theater, Museen schließen müssten. "Wenn selbst Herr Gumprecht zu der Auffassung kommt, dass es unter den Kommunen Verlierer geben wird, dann ist es wirklich fünf vor zwölf." Pro Altenburg erwarte, dass die Landtagsabgeordneten diesem Streichhaushalt nicht zustimmen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum zwölften Mal vergab das Wissenschafts- und Transfercenter des Altenburger Landes und der Hochschulen (WTC) ein Stipendium, um Studenten an das Altenburger Land zu binden und die Wirtschaft der Region zu fördern.

28.09.2011

Investitionen, bei denen die Bürger zur Kasse gebeten werden, eingebrochene Kanäle und ein Nein zu Annäherungsversuchen durch den ZAL haben in den vergangenen Wochen für Diskussionen um den Meuselwitzer Eigenbetrieb Stadtwerke Schnaudertal (ESS) gesorgt.

28.09.2011

In Altenburg muss man den Begriff Gala neu definieren: Veranstaltung mit überraschenden außergewöhnlichen Leistungen und einer Atmosphäre in Glanz und Glamour.

27.09.2011
Anzeige