Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Krönender Abschluss mit ein bisschen Protest
Region Altenburg Krönender Abschluss mit ein bisschen Protest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 10.02.2014
Anzeige
Altenburg

[gallery:600-36674537-1]

Den Schlusspunkt setzte am Sonnabend eine Heinrich-Böll-Nacht im fast bis auf den letzten Platz besetzten Saal im Mauritianum. Alle Böll-Liebhaber erwartete ab 20 Uhr ein abwechslungsreiches Programm zum Leben und Werk des Schriftstellers. Neben biografischen Details zu Bölls Leben, beispielsweise zu seinem Verhältnis zur DDR, waren auch Auszüge aus verschiedenen Werken zu hören - vorgetragen von Peter Przetak, Leiter der Theaterfabrik Gera, und Philipp Reinheimer, Schauspieler am Altenburg-Geraer Theater.

Ein wenig Staunen machte die zahlreichen Besucher allerdings eine völlig unerwartete Protestaktion vor dem Mauritianum. Fünf junge Leute von der Freien Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union (FAU) haben auf Plakaten und Zetteln Leiharbeit und Lohndumping bei der Heinrich-Böll-Stiftung angeprangert. Denn es würden hier nicht wie bei anderen politischen Stiftungen üblich die Mitarbeiter direkt, sondern über Drittfirmen zu prekären Arbeitsbedingungen beschäftigt - und das bei der parteinahen Stiftung der Grünen. Mit unserer Zeitung reden wollten die jungen Leute allerdings nicht. Sie beließen es am Samstagabend bei einem stummen Protest.

Wie die Pressesprecherin der Thüringer Heinrich-Böll-Stiftung, dem Ausrichter der Böll-Tage in Altenburg, auf Nachfrage erklärte, richte sich der Protest gegen die Bundesstiftung. "Das hat mit der Thüringer nichts zu tun", so Solveig Negelen. Außerdem wurde an interessierte Gäste eine Erklärung der Bundesstiftung verteilt, auf der die wichtigsten Fragen zur Einstellungspraxis erläutert wurden.

Insgesamt zeigte sich Negelen mit der Resonanz auf die insgesamt sechs Veranstaltungen im Zeitraum von anderthalb Wochen in Altenburg und Rositz sehr zufrieden. Bis auf das am 1. Februar geplante "Irish Dinner", das wegen mangelnder Nachfrage abgesagt werden musste, erfreuten sich die Angebote großer Resonanz und zeugten vom Interesse an der Arbeit und dem Leben des Literatur-Nobelpreisträgers.

Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fockendorf (M.N.). Über Mangel an närrischem Nachwuchs kann sich der Faschingsclub Trebenia (FCT) nicht beklagen, denn der Saal im Gasthof Wappler platzte beim Kinderfasching am Sonnabend fast aus allen Nähten.

10.02.2014

Der SV Aufbau Altenburg und der TSV Nobitz haben sich erneut als gute Gastgeber erwiesen. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr, als beide Vereine die Thüringer Landesmeisterschaften im Tischtennis ausrichteten, waren sie am Wochenende im Goldenen Pflug Gastgeber der Mitteldeutschen Meisterschaften.

10.02.2014

Wer an Fallschirmspringen in der DDR denkt, dem fällt das Altenburger Land ganz bestimmt nicht ein. Denn nur wenige wissen heute noch, dass es bis zu Beginn der 70er-Jahre auch hier eine Sektion gab.

09.02.2014
Anzeige