Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Kultzeche ist Kult – und die Rock ’n’ Roll-Nacht ein Renner
Region Altenburg Kultzeche ist Kult – und die Rock ’n’ Roll-Nacht ein Renner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 08.11.2016
Gut gefüllt war die Tanzfläche im Z III an diesem Wochenende zur Rock ’n’ Roll-Party den ganzen Abend über. Quelle: Jenifer Fischer
Meuselwitz

Petticoats, Elvis-Tolle und Rock ’n’ Roll. Die typischen Merkmale der Rockabilly-Szene waren am Sonnabend in der Meuselwitzer Kultzeche Z III anzutreffen, denn es wurde wieder zur Rock ’n’ Roll-Nacht eingeladen. Bereits seit 2013 findet diese Veranstaltung statt und ist bei den Besuchern sehr beliebt. „Wir haben 200 Karten verkauft. Es ist uns als Veranstalter ein großes Anliegen, dass der Saal nicht überfüllt ist und noch genug Platz zum Tanzen bleibt, damit sich die Gäste auch wohlfühlen“, so Steve Meinhardt, Geschäftsführer einer Webdesign-Firma, der als Sponsor das Z III bei der Ausrichtung unterstützte.

Stammgast war, wie in den vorangegangenen Jahren auch, die Band Mr. Twist. Die Gruppe ist in ganz Deutschland für ihre stimmungsvollen Auftritte im 50er-Jahre Stil bekannt und sorgte auch in der Kultzeche für eine volle Tanzfläche – den gesamten Abend über. Besonderer Höhepunkt ihrer Darbietung war eine Solo-Einlage vom Bandnachwuchs.

Wenn die Gruppe, die 2006 in Leipzig gegründet wurde, mal eine Pause einlegte, sorgte DJ Pete Rogers mit der passenden Musik dafür, dass die Party in vollen Zügen weiterlief. Mit entsprechenden Fotos von Oldtimern oder Roller aus dem Osten, Bildern von Musikidolen der 50er-Jahre bis hin zu Schallplatten an den Türen wurde zudem auch optisch das Lebensgefühl dieser Zeit präsentiert.

Die Rock ’n’ Roll-Party ist eine von vielen Veranstaltungen im Z III, die über das ganze Jahr verteilt stattfinden. Angefangen bei Faschingsfeiern, über Männertagsparty und Silvestertanz bietet das Team unter Leitung von Carlo Flor viel Unterhaltung. Je nach Altersgruppe und Musikgeschmack kann jeder die passende Veranstaltung für sich wählen. Zur Tradition geworden sind beispielsweise „Die 30 tanzt – Ü30 Party“, die aufgrund der hohen Nachfrage dreimal im Jahr stattfindet, „Hasi is back“ als Osterparty oder die Stadthausfete. Letztere wird in jedem Jahr am ersten Sonnabend im August ganz besonders erwartet, denn mit Bockwurst und Kartoffelsalat und entsprechender Deko wird an die Veranstaltungen zu DDR-Zeiten im legendären Meuselwitzer Stadthaus erinnert, das inzwischen leider dem Abrissbagger anheim fiel.

Die Gäste kommen nicht nur aus Meuselwitz und Umgebung, sondern auch aus Leipzig oder Gera und sogar dem Erzgebirge. Entsprechende Kartenbestellungen gehen in Meuselwitz ganz besonders zur Rock ’n’ Roll-Nacht ein, entsprechend weit gereist war auch diesmal die Fangemeinde von Mr. Twist.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Angebote inzwischen so gut angenommen werden“, sagt Carlo Flor (38), der 2004 gemeinsam mit seiner Frau Nora das Verwaltungsgebäude der ehemaligen Brikettfabrik übernommen hat. Damals waren neben Gaststätte, Sauna und Bowling-Bahn auch noch ein Fitnessstudio unter ihrem Dach vereint. Von letzterem hat sich das Ehepaar 2012 aber getrennt und sich lieber dafür entschieden, kulturelle Veranstaltungen anzubieten – und das für ganz verschiedene Altersgruppen. Während am Donnerstag dieser Woche beispielsweise die kleinen Meuselwitzer beim Kasperletheater zu Gast sind, waren am Sonnabend Tanzwütige sogar jenseits der 70 mit von der Partie.

Zudem sorgen zahlreiche Firmenveranstaltungen oder Familienfeiern dafür, dass das Z III gut gebucht ist. „Ab Oktober haben wir bis Jahresende eine volle Bude“, lacht der Chef zufrieden.

Von Lisa Gerth und Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Altenburg Prämie zur Ergreifung ausgelobt - Diebe suchen Meuselwitzer Kohlebahn erneut heim

Sie kommen zu nächtlicher Stunde auf das weitläufige Areal: Unbekannte Diebe und Vandalen haben erneut die Kohlebahn auf dem Meuselwitzer Bahnhof heimgesucht. Kupferkabel wurden aus einem Waggon entwendet und die Scheiben eines Baggers eingeschlagen. Leider kein Einzelfall. Der Verein lobt jetzt eine Belohnung für Tipps aus, die zur Ergreifung der Täter führen.

08.11.2016
Altenburg Verträge erst im Januar unterschriftsreif - Modell-Projekt „Mehr wert sein“ für

Zum 1. September startete im Altenburger Land eine Modellprojekt, mit dem passiv bezogene Sozialleistungen von 20 Hartz-IV-Empfänger in gemeinnützige Arbeit umgemünzt werden sollte. Wie sich jetzt herausstellt, können die Arbeitsverträge für die Jobsuchenden erst Anfang 2017 unterschrieben werden.

08.11.2016

Bislang gibt es die grüne Tonne nur in den fünf Städten des Landkreises, künftig soll sie im gesamten Landkreis eingeführt werden. Das sehen Pläne des Kreistages vor, über die am Mittwoch abgestimmt werden soll. Dazu zählen auch die Erhöhung der Abfall-Grundgebühr und die Senkung der Mengengebühr beim Restmüll. Auch die Entsorgung der Bio-Tonne wird teurer.

08.11.2016