Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Landesprogramm für Toleranz und Weltoffenheit kommt für die Region zur rechten Zeit

Landesprogramm für Toleranz und Weltoffenheit kommt für die Region zur rechten Zeit

Probleme mit sozialen Randgruppen, rechtsextremistische Auswüchse und Politikverdrossenheit sind die Hauptthemen, denen sich im Kreis das Landesprogramm für mehr Toleranz und Demokratie widmen könnte.

Voriger Artikel
Sängerin Sefora Nelson bezaubert Jung und Alt mit ihrer hinreißenden Musik und natürlichen Art
Nächster Artikel
Chancen im Handwerk so gut wie lange nicht

Staatssekretär Hartmut Schubert übergibt den Scheck an Gunter Nehrig (r.), Vorsitzender von "education4kenya".

Altenburg. Die Landesregierung will 2011 und in den drei kommenden Jahren aus ihrem Programm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit 180 000 Euro für den Landkreis bereitstellen (OVZ berichtete). 87 Vertreter von Parteien, Vereinen, Bürgerinitiativen und der Kirche berieten kürzlich, wie das Geld am besten eingesetzt und das Programm wirksam umgesetzt werden kann.

Danach könnte die Einstellung der Bürger zu sozialen Randgruppen und deren Ausgrenzung ein zentrales Thema sein. Die Beschäftigung damit scheint bitter nötig. So lagen den Teilnehmern bedenkliche Zahlen vor, wonach es in Altenburg eine überdurchschnittlich hohe Ausländerfeindlichkeit gebe. Dies treffe auch auf die Intoleranz gegenüber Homosexuellen sowie behinderten Menschen zu. Wie man dieser Ausgrenzung entgegenwirken könne, ist im Moment noch unklar, vor allem wie man die breite Masse erreicht. Denkbar sei, das Problem bereits in Kindergärten und Schulen zu thematisieren und dafür dort geschultes Personal einzusetzen.

Ein zweiter Themenkomplex wird die Auseinandersetzung mit rechtsextremistischen Tendenzen sein. Im Moment weiß allerdings kaum jemand so recht, welche Gruppierungen, Erscheinungsformen und Aktivitäten es dabei im Altenburger Land gibt. Experten wollen dies nun recherchieren und ihre Ergebnisse im November vorlegen. Auf der Basis dieser Ergebnisse soll dann entschieden werden, wie man dem entgegenwirken kann und auf welche Zielgruppen es dabei besonders ankommt.

Ein drittes Themenfeld könnte die Beteiligung der Bürger an politischen Entscheidungen sein. Denn auch im Altenburger Land klagen Bürger über mangelnde Mitbestimmung. Hier wurde angeregt, dass Vertreter aus Politik und Verwaltung stärker auf die Bürger zugehen.

Neben der Förderung des ganzen Kreises will die Landesregierung speziell auch einen Altenburger Verein bei der Umsetzung des Programms für mehr Weltoffenheit unterstützen. "Education4kenya" erhielt daher vor wenigen Tagen 14 220 Euro. Der Großteil davon ist für Personalkosten und Honorare vorgesehen. Damit organisiert der Verein bis Ende des Jahres Vorträge an Schulen und Seniorenklubs, unterstützt Seminarfacharbeiten in Gymnasien, veranstaltet Themennachmittage in Kindertagesstätten und führt Ausstellungen an Schulen und in öffentlichen Einrichtungen durch.

"Education4kenya" hat sich mit dem Bau einer Schule in Mombasa einen Namen gemacht und nutzt die in Afrika gesammelten Erfahrungen bei den nun geplanten Veranstaltungen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr