Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Landkreis startet am Montag Handy-Ortung
Region Altenburg Landkreis startet am Montag Handy-Ortung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 06.11.2013

Eine halbe Stunde nachdem der Mann den Notruf mit dem Handy abgesetzt hat, wird er von den Rettungskräften durch die Ortung seines Mobiltelefons gefunden.

Zugegeben: ein fiktives Beispiel, vielleicht aber in wenigen Tagen Realität. In der Rettungsleitstelle in Gera - die auch für das Altenburger Land zuständig ist - soll ab Montag die neue Technik einsatzbereit sein, kündigt deren Leiter Wolfgang Hartick an. Im vergangenen Jahr gingen insgesamt 74 668 Anrufe über die Notrufnummer bei der Geraer Rettungsleitstelle ein. 43 601 und damit mehr als die Hälfte kamen über das Handy. Derzeit wird in der Zentralen Leitstelle die gesamte, zum Teil stark veraltete Technik, modernisiert.

Zu den neuen Funktionen gehört auch die geografische Handy-Ortung. Per Funkzellenabfrage lasse sich dann das ungefähre Gebiet ermitteln, in dem sich der Anrufer gerade befindet, sagt Hartick. Der mögliche Vorteil: Im Ernstfall können Rettungskräfte sehr viel schneller bei Verunglückten eintreffen und Hilfe leisten. Bei Herzinfarkten oder Schlaganfällen können Minuten über Leben und Tod entscheiden. Doch der Leiter der Rettungsstelle ist skeptisch, denn die Navigation ist sehr ungenau: "Der Standort des eingeloggten Funkmastes kann sich mehrere Kilometer vom Anrufer entfernt befinden", erklärt er.

Vor allem in ländlichen Gebieten deckt ein einzelner Funkmast ein Areal von mehreren Quadratkilometern ab. Das erschwert die Lokalisierung. "Wenn der Anrufer keine Angaben zu seinem Standort machen kann, ist auch mit dem Wissen über die Koordinaten des Funkmastes eine Rettung schwierig bis unmöglich", stellt Hartick den praktischen Sinn der neuen Technologie infrage.

Eine wesentliche präzisere Standortermittlung mit GPS-Koordinaten ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich. Im Idealfall wäre dann allerdings eine fast metergenaue Positionsbestimmung denkbar. "Bei der Handy-Ortung steht also weiterhin die politische Frage im Raum, ob der persönliche Datenschutz über den Möglichkeiten der schnellen Rettung und damit auch des eigenen Lebens steht", so Wolfgang Hartick. Ein heikles Thema, gerade auch vor dem Hintergrund der aktuellen Datenschutz-Affäre. Benjamin Winkler

Benjamin Winkler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Widerstand gegen die Schweinemastanlage Mockzig wächst. Nun wehren sich Bürger umliegender Orte mit einer Unterschriftensammlung, die dem Landesverwaltungsamt Weimar zugesendet wurde.

06.11.2013

Das Kaleidoskop kultureller Angebote in Altenburg ist breit und bunt. Und wieder einmal zeigte sich am Wochenende, dass es die kleineren Formen sind, die das Besondere, das Nichtalltägliche und das Außergewöhnliche bieten.

05.11.2013

Im Kampf um die Spitze der Fußball-Kreisliga hat der FC Altenburg Boden gutgemacht. Dank eines knappen Sieges gegen Weißbach und durch die Niederlage von Köstritz schmolz der Rückstand zum Spitzenreiter auf einen Punkt.

05.11.2013
Anzeige