Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Landratsamt äußert sich zu Arbeitsstand an Trebener Mühlgrabenbrücke

Kein Stillstand Landratsamt äußert sich zu Arbeitsstand an Trebener Mühlgrabenbrücke

Angebliche Verzögerungen, vermeintlich durch Arbeiten beschädigte Häuser: Die derzeit laufenden Arbeiten an der Mühlgrabenbrücke sind vielen Trebenern ein Dorn im Auge. Das Landratsamt hat sich nun zum aktuellen Projektstand geäußert – und auch Angaben zum Start des Abrisses gemacht.

Aufregerthema Mühlgrabenbrücke: Das Landratsamt hat sich jetzt zu der derzeit laufenden Baumaßnahme in Treben geäußert

Quelle: Mario Jahn

Treben. Es ist eines der Themen, das die Trebener Bürger derzeit am meisten beschäftigt: Die laufenden Baumaßnahmen zu Abriss und Neubau der Mühlgrabenbrücke.

Nötig geworden war die Maßnahme durch das Hochwasser 2013. Dadurch war das Bauwerk so in Mitleidenschaft gezogen worden, dass es inzwischen nur noch von Fahrzeugen bis zu 3,5 Tonnen Gesamtgewicht überquert werden durfte. Zusätzlich zu dem Neubau sollen nun auch ein Gehweg errichtet sowie eine Trink- und Abwasserleitung bis zum Abzweig Rittergut und neue Leitungen von Mitnetz Strom und Telekom verlegt werden.

Arbeiten, die in den Augen mancher nicht zügig genug voranschreiten. Denn obwohl der Baubeginn bereits für Mitte Januar angesetzt war, ist bisher – zumindest auf den ersten Blick - wenig passiert.

Dies stimmt so nicht ganz, teilt nun Bernd Wenzlau, Leiter des zuständigen Fachbereichs Bildung und Infrastruktur im Landratsamt, auf OVZ-Anfrage mit. Richtig sei, dass die Arbeiten am 16. Januar begonnen hätten, die harte Witterung dem zügigen Fortschritt jedoch zunächst einen Strich durch die Rechnung gemacht habe. Nach wie vor wolle man aber so schnell wie möglich mit den weiteren Arbeiten beginnen, bekräftigt Wenzlau auf Nachfrage. Untätig gewesen sei man ohnehin nicht, betont er. So seien inzwischen die erforderlichen Leitungsumverlegungen und die Freimachung des Baufeldes realisiert worden, zählt er in der schriftlichen Stellungnahme auf.

Zudem seien weitere Erkundungen durchgeführt worden, die nun noch bewertet würden. Auch habe man – krankheitsbedingt mit Verspätung – die Statik für den Verbau eingereicht und an den zuständigen Prüfingenieur zur Abnahme weitergeleitet. Sobald deren Freigabe vorliegt und die Technologie mit allen begleitenden Messungen zur Sicherung der Gebäude in der unmittelbaren Bauumgebung abgestimmt ist, könne mit dem Abriss begonnen werden. Einen konkreten Termin konnte Wenzlau auf Nachfrage zwar nicht nennen, hoffte gegenüber der OVZ aber auf einen Start in der kommenden Woche. Eine Bauzeitverzögerung, so Wenzlau, sei indes derzeit nicht erkennbar.

Auch Vermutungen, wonach durch die bisherigen Arbeiten Schäden an angrenzenden Gebäuden – etwa Risse im Mauerwerk – entstanden seien, widerspricht Wenzlau. Im Vorfeld der geplanten Arbeiten habe die zuständige Baufirma ein entsprechendes Beweissicherungsgutachten erstellt, in dem die baulichen Zustände der angrenzenden Gebäude dokumentiert wurden. Schäden an den Gebäuden seien bisher nicht gemeldet worden, teilt er mit. Einzig eine Dachrinne sei bei der Demontage eines Betonmastes in Mitleidenschaft gezogen, die Wiederherstellung bei der Baufirma bereits eingefordert worden.

Von Bastian Fischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr