Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Landwirtschaftsministerin Keller besucht Hopfenbetrieb Berthold in Monstab

Thüringer Tradition Landwirtschaftsministerin Keller besucht Hopfenbetrieb Berthold in Monstab

Landwirtschaftsministerin Birgit Keller hat den Hopfenbetrieb Berthold in Monstab besucht und sich vor Ort ein Bild über die Arbeit mit dem „Grünen Gold“ gemacht. Sie warb für weitere Vernetzung der deutschlandweiten Anbaugebiete.

Christian Berthold (li.) zeigt Birgit Keller, Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft, die Pflanzen auf der Anbaufläche in Monstab.

Quelle: TMIL Pressestelle

Monstab. Bei strahlendem Sonnenschein machte sich Birgit Keller, Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft in Thüringen, am Montag ein Bild von den Hopfenfeldern des Hopfenbetriebes Berthold in Monstab.

Mit dem Trecker ging es durch die hochgewachsenen Hopfenpflanzen. Auf dem Feld bestaunte die Ministerin die verschiedenen Sorten. „Insgesamt pflanzen wir acht Sorten Hopfen an“, erklärte Christian Berthold. Hopfen ist eine sehr sensible Pflanze und der Anbau schon fast eine kleine Wissenschaft. Deswegen haben sich Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zum Hopfenpflanzerverband Elbe-Saale zusammengeschlossen, um eng zusammenzuarbeiten und optimale Erträge zu erzielen.

„Wir müssen die Tradition des Hopfenanbaus in Thüringen unbedingt unterstützen“, sagte Keller. „Vor allem den Nachwuchs müssen wir fördern.“ Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung sei das eine besondere Herausforderung. In diesem Zusammenhang betonte sie auch noch einmal die Wichtigkeit der Gebietsreform. Bereits im 12. Jahrhundert verbreitete sich der Hopfen in Mitteldeutschland.

In insgesamt fünf Bundesländern wird in Deutschland die Pflanze angebaut, die dem Bier seinen typischen Geschmack verleiht. Dazu gehören Bayern, Baden-Württemberg und die drei Länder aus dem Elbe-Saale-Verbund. Rund 20 000 Hektar wird insgesamt angebaut.

Der Betrieb aus Monstab hat eine Anbaufläche von etwa 51 Hektar. Seine Ware geht vor allem an die Altenburger Brauerei, nach Japan und in die USA. „Jährlich ernten wir zwischen 120 und 130 Tonnen“, so Berthold.

Auf ein gewichtiges Problem wurde die Ministerin bei ihrem Besuch hingewiesen: Laut Gesetz ist es nicht erlaubt, nach dem 30.  September Düngemittel auf das Feld auszubringen. „Die Hopfenernte dauert aber oft bis Mitte Oktober“, sagt Emil Berthold, Seniorchef in Monstab. Bei der Ernte werden die geschredderten Pflanzen – nach dem sie von der Dolde befreit wurden – wieder auf das Feld ausgebracht und dort als natürliche Düngung verwendet.

Dieses Problem, versprach Ministerin Keller, werde man angehen und eine Sonderregelung finden.

Von Tatjana Kulpa

Voriger Artikel
Mehr aus Altenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr