Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Lauf-Volk trotzt Schmuddel-Wetter: Gute Starterzahl in Meuselwitz
Region Altenburg Lauf-Volk trotzt Schmuddel-Wetter: Gute Starterzahl in Meuselwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 25.01.2012
Am Start des 28. Winterlaufs ist die Läuferschaar noch dicht gedrängt. Trotz des mäßigen Wetters starten deutlich mehr Läufer als im vergangenen Jahr. Quelle: Mario Jahn
Meuselwitz

Zum Glück legte sich der stürmische Wind vorm Start etwas, und auch der Regen machte eine längere Pause. Gelaufen werden konnte der Kurs ein- (2,8 Kilometer), zwei- (5,4 Kilometer) oder viermal (10,8 Kilometer). Trotz der ungünstigen Bedingungen gab es auf allen Strecken sehr gute Laufzeiten.

20 Kinder überquerten beim Lauf über 2,8 Kilometer die Ziellinie. Die ersten drei Plätze bei den Jungen belegten Läufer vom SV Hermsdorf. Der Sieger in der Schülerwertung beim Hainbergsee-Cup, Tim Waldstädt, siegte mit einer Zeit von 11:50 Minuten. Dahinter kamen Tom Aschenbrenner mit 12:04 Minuten und Nick Waldstädt mit 12:45 Minuten ein. Nur wenige Sekunden später erreichten Tom Kramer (12:47) und Angel Bräu (12:54) vom SV Lerchenberg Altenburg das Ziel. Bei den Mädchen belegte Lucy Köpper (TSV Gera-Zwötzen) mit 13:56 Minuten den ersten Platz. Platz zwei ging an Clara-Sophie Gerschel vom gastgebenden FSV Meuselwitz mit 14:47 Minuten. Lediglich 13 Sekunden später überquerte Sunny Semisch (SV Rositz) die Ziellinie.

Über 5,4 Kilometer der Schüler gewann die Siegerin der letztjährigen Hainbergsee-Cup-Wertung, Luise Menzel (1. SV Gera), mit 24:53 Minuten. Die Plätze zwei und drei belegten Sandra Kramer (SV Rositz) mit 25:58 Minuten und Sandra Waldstädt (SV Hermsdorf) mit 26:27 Minuten. Erstmals in die Siegerliste trug sich Roy Kriwaczek (Stollberg) ein, er benötigte 21:58 Minuten. Sven Hammer (SV Hermsdorf) erreichte nur neun Sekunden später das Ziel. Nach 22:13 Minuten lief der Nachwuchsathlet Tino Wagner vom SV Eintracht Theißen ein.

Anna Herzberg (Uni Jena) trug sich ebenfalls erstmals in die Siegerliste ein. Sie bewältigte die 10,8 Kilometer in einer Superzeit von 44:57 Minuten. Den zweiten Platz belegte Katrin Puth (SV Gera) mit 52:09 Minuten vor Sandra Knoch (SSV Gera), die mit 54:42 Minuten Dritte wurde. Bei den Männern siegte der Gewinner der letztjährigen Hainbergsee-Cup-Wertung, Sebastian Seyfarth (1. SV Gera), mit 39:20 Minuten. Dahinter kamen Henry Beck (HSV Weimar Triathlon) mit 40:15 Minuten sowie Thomas Hegenbart (ILT Jena) mit 41:02 Minuten ein.

Louis Fuchs, SV Rositz, Gesamt-7., Alterskasse (AK) MCD Platz 1. Chris Oliver Then, SV Lerchenberg Altenburg, Gesamt-10., AK MSA Platz 2. Anna Maria Deutrich, FSV Meuselwitz, Gesamt-14., AK WSA Platz 1. Christin Ahnelt, FSV Meuselwitz, Gesamt-13., AK WSA Platz 3. Maren Wittig, FSV Meuselwitz, Gesamt-17., AK WSC Platz 2.

Jens Deutrich, VS Meuselwitz, Gesamt-18., AK M40 Platz 1. Karlheinz Spranger, VS Meuselwitz, Gesamt-20., AK M70 Platz 1. Manfred Dittrich, ASSV Altenburg, Gesamt-23., AK M80 Platz 1.

Thomas Bieber, VS Rositz, Gesamt-12., AK M45 Platz 2. Andreas Graupner, VS Altenburg, Gesamt-14., AK MHK Platz 6. Andreas Focke, VS Schmölln, Gesamt-19., AK M30 Platz 5. Lutz Schneider, ASV Wintersdorf, Gesamt-24., AK M50 Platz 3. Steffen Pfeifer, VS Altenburg, Gesamt-28., AK M35 Platz 4. Thorsten Richter, SV Rositz, Gesamt-32., AK M40 Platz 4. Karin Lorenz, VS Altenburg, Gesamt-42., AK W55 Platz 2. Silke Müller, VS Altenburg, Gesamt-44., AK W40 Platz 1. Peter Then, Team Erdinger Altenburg, Gesamt 43., AK M45 Platz 3.

Jürgen Bräu/Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufbau Altenburg 31:26 (16:11). Der Spitzenreiter war nicht zu stürzen, behält seine lupenreine 26:0-Weste und kann den Aufstiegssekt so langsam kalt stellen.

25.01.2012

Seit vorgestern gibt es die Bürgerinitiative Pro Nobitz. Im Schulungsraum der Feuerwehr Saara fand die Gründungsversammlung statt. Rund 40 Bürger aus Saara, Nobitz sowie umliegenden Gemeinden und Städten waren der Einladung der vierköpfigen Initiatorengruppe gefolgt.

25.01.2012

Die EU-Kommission prüft, ob der Flughafen Altenburg-Nobitz jahrelang illegale finanzielle Hilfen erhalten hat. Nach Angaben der Kommission in Brüssel gehe es dabei um Zuschüsse, Preisnachlässe und Marketingverträge.

25.01.2012
Anzeige