Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Lehndorfs alter Tanker ist jetzt ein Ziegelheimer
Region Altenburg Lehndorfs alter Tanker ist jetzt ein Ziegelheimer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 24.05.2018
Zu Jahresbeginn erhielt die freiwillige Feuerwehr Lehndorf ein neues Fahrzeug. Dadurch wird der Vorgänger dort nicht mehr gebraucht. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Ziegelheim/Nobitz

Im Wieratal hat die Ziegelheimer Feuerwehr beim Brand- und Katastrophenschutz einen gewichtigen Stellenwert. Eine Hiobsbotschaft ereilte die Floriansjünger allerdings im vergangenen Monat: Der seit Jahrzehnten genutzte LO, das alte Einsatzfahrzeug, ist nicht nur vom Alter her ein echter Oldtimer, sondern auch technisch wegen seines Alters völlig verschlissen. „Die Betriebserlaubnis des TÜV ist zum 30. April erloschen, der LO darf damit nicht mehr eingesetzt werden“, so Ziegelheims Bürgermeister Mario Rohr.

Woher aber schnell für die 20 aktiven Feuerwehrleute ein technisch einwandfreies Einsatzfahrzeug zum Transport von Technik sowie Kameraden zu Einsätzen herbekommen? „Das war schon eine verzwickte Situation“, gesteht das Gemeindeoberhaupt. Eine Lösung fand sich im benachbarten Lehndorf. In dem zu Nobitz gehörenden Ortsteil ist seit Januar bekanntlich ein mit 21 Jahren zwar auch schon recht betagtes, aber voll einsatzfähiges Kleinlöschfahrzeug im Bestand, das im Januar durch ein nagelneues Fahrzeug aus Italien ersetzt wurde.

„Mario Rohr und der Chef das Kreisfeuerwehrverbandes, Andreas Hofmann, sind mit ihrem Ziegelheimer Problem an mich herangetreten und wir konnten da schnell wie unbürokratisch helfen“, berichtet das Nobitzer Gemeindeoberhaupt, Hendrik Läbe. Da Ziegelheim ohnehin eine Gemeinde aus dem Wieratal ist, die ab 1. Juli den Beitritt zu Nobitz plant, wurde das in Lehndorf nicht mehr gebrauchte Fahrzeug kurzerhand an die Ziegelheimer Kameraden ausgeliehen.

„Versicherungstechnisch ist das alles geregelt und auch der Gemeinderat hatte gegen diese Unterstützung keine Einwände. Bis zum 30. Juni ist unser altes Fahrzeug jetzt der Ziegelheimer Wehr zugeordnet“, so Läbe weiter. Die geplanten Verkaufsabsichten wurden deshalb erst einmal auf Eis gelegt. „Als künftige Partner war das für uns auch eine naheliegende Entscheidung, dass wir hier helfen“, fügte Läbe hinzu.

Bei der Ziegelheimer Feuerwehr läuft derzeit die Aufrüstung des Fahrzeugs mit den eigenen Gerätschaften. „Wir sind erst einmal froh, dass dieser Engpass so schnell und unbürokratisch behoben werden konnte. Und unsere Technik passt auch problemlos auf unser neues Fahrzeug“, freut sich der Wierataler Kreisbrandmeister Torsten Wirth.

Von Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Windischleubaern und ihren Gästen steht eine große Sause bevor. Der Ort zelebriert vom 15. bis 17. Juni sein 950-jähriges Bestehen. Und hat zu diesem Anlass ein randvolles Veranstaltungspaket geschnürt. Mit dabei auch die Formation „Zentromer“.

24.05.2018

Das Thema Enkeltrick bleibt weiter aktuell. Mehrere Geschädigte im Raum Gera und Altenburger Land meldeten sich am Dienstag bei der Polizei und zeigten an, dass sich Betrüger bei ihnen gemeldet haben.

24.05.2018

Unbekannte haben sich am Dienstag in Altenburg an den Rädern eines abgestellten Autos zu schaffen gemacht. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Zeugen.

24.05.2018
Anzeige