Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Letzter Bauabschnitt am Rittergut Langenleuba-Niederhain
Region Altenburg Letzter Bauabschnitt am Rittergut Langenleuba-Niederhain
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:35 20.07.2017
Für den letzten Bauabschnitt am Rittergut Langenleuba-Niederhain wurden jetzt die Aufträge vergeben. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Langenleuba-Niederhain

Obgleich der erste Spatenstich der Sanierung des Rittergutes in Langenleuba-Niederhain schon mehr als sechs Jahre zurückliegt, hat gerade der Gemeinderat einen weiteren Auftrag über fast 53 000 Euro vergeben. „Der fünfte Bauabschnitt, der Außenbereich, ist aber nun wirklich der letzte“, erklärt Bürgermeister Carsten Helbig (SPD) in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Vor allem muss jetzt die Fläche hergerichtet werden, wo die ehemalige Maxhütte stand, in der sich zu DDR-Zeiten eine Gaststätte und ein Warenhaus befanden.

Nach dem Abriss im Herbst soll hier in den kommenden Wochen ein Parkplatz entstehen, darüber hinaus wird ein Schleppdach an den Giebel montiert, um darunter einen Fahrradständer zu installieren. Den Auftrag erhielt eine ortsansässige Firma. Ein wenig Schwierigkeiten habe es im Vorfeld gegeben, weil die Angebotssumme über der Förderfähigkeit lag. „Deshalb haben wir mit der Firma noch einmal nachverhandelt“, so Helbig. Der Auftrag wurde geteilt, beispielsweise wird die Bepflanzung erst im kommenden Jahr erfolgen, und alle Posten wurden noch einmal auf Einsparpotenziale untersucht. Am Ende konnte die Rechnung um 14 000 Euro verringert werden, gibt Helbig bekannt.

Nicht direkt damit zusammen hängt der Spielplatz im Hof des Rittergutes. Für diesen wurde eine neue Schaukel angeschafft, informiert der Bürgermeister am Rand. Der Aufbau des neuen Spielgeräts verzögert sich, weil erst noch der Tüv den Platz untersuchten musste, um den besten Standort zu bestimmen. „Das war dann unproblematisch und ist ohne weiteres über die Bühne gegangen“, berichtet Helbig der OVZ.

Von Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kooperationen, Wettbewerbe, große Pläne: Gabriele Herrmann, Leiterin der Musikschule des Landkreises Altenburger Land, kann auf ein rundum gelungenes Schuljahr zurückblicken und hat sich für das kommende allerhand vorgenommen. So soll es beispielsweise einen Musikschulchor geben. Ein Blick in das Angebot der beliebten Bildungseinrichtung.

20.07.2017

Die Verträge sind geschlossen. In den kommenden fünf Jahren rüsten Feuerwehren und Rettungsdienst im Freistaat auf Digitalfunk um. Für den dafür zu bewältigenden Berg an Arbeit muss eine Dezentrale technische Servicestelle gebildet werden, deren personelle Besetzung jetzt der Kreistag absegnete.

23.07.2017

Das Wildtierverbot sorgt weiter für Wirbel in Altenburg. Trotz immer lauter werdender Rufe aus der Lokalpolitik und immer einheitlicherer Rechtssprechung sehen weder Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) noch die Kommunalaufsicht derzeit einen Grund für eine prinzipielle Prüfung der Regel. Dafür treiben dies Stadträte nun voran.

23.07.2017
Anzeige