Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lieberknecht: Nicht entmutigen lassen

Lieberknecht: Nicht entmutigen lassen

Da staunten die Spalatin-Gymnasiasten gestern im Lindenau-Museum nicht schlecht, als plötzlich die Thüringer Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht vorbeikam, um sich zwischen sie zu setzen und den Sechstklässlern gleich noch ein paar Fragen zu ihrem Projekt zu stellen.

Voriger Artikel
Und manchmal wird sogar gesungen
Nächster Artikel
Gibt es grün-gelb oder eine Ampel?

Christine Lieberknecht zwischen Spalatin-Gymnasiasten und in Begleitung von Julia M. Nauhaus, Michaele Sojka und Christoph Zippel (hinten v.l.).

Quelle: Jens Paul Taubert

Altenburg. Wenngleich nicht jeder Schüler sofort die perfekte Antwort parat hatte, gewann die CDU-Politikerin doch einen Eindruck davon, wie wichtig auch die museumspädagogische Arbeit des Hauses ist. Dies war aber nur einer von vielen, die die Ministerpräsidentin von ihren Besuchen im Lindenau-Museum und Mauritianum mitnahm.

 

Gleich zu Beginn zeigte sich Lieberknecht beeindruckt von Lindenaus Gipsabguss-Sammlung. Doch Museumsdirektorin Julia M. Nauhaus hatte nicht nur vor, ihr die überregional bekannte Sammlung zu zeigen, sondern führte Lieberknecht an jene Orte, die Besucher normalerweise nicht zu sehen bekommen. Die Depots zum Beispiel, die viel zu klein für die umfangreiche Sammlung sind. Und Nauhaus vergaß auch nicht zu erwähnen, dass das Museum Geld braucht. Rund 20 Millionen, wenn man Sanierung und Erweiterungsbau in die Planungen einbezieht.

 

Das alles machte Eindruck auf Lieberknecht: "Das sind einmalige Schätze. Das Lindenau-Museum hat einen Reichtum an Sammlungen, der über Altenburg und auch über Thüringen hinaus strahlt. Es müssen alle Anstrengungen unternommen werden, dass dort geholfen wird, wo es notwendig ist." Wie diese Hilfe konkret aussehen soll, ließ sie freilich offen. Sie appellierte an Nauhaus, durchzuhalten und sich nicht entmutigen zu lassen. Für die Direktorin kein Problem. Da der Besuch nur als ein Arbeits- und Informationsgespräch vorgesehen war, hatte sie ohnehin nicht mit mehr gerechnet.

 

Auch im Mauritianum ging es vorwiegend darum, der Ministerpräsidentin einen Eindruck von der Arbeit zu geben. Leiter Mike Jessat zeigte Lieberknecht die Ausstellung und informierte, dass das Museum seit sieben Jahren von einem Verein getragen wird. Besonderes Thema war aber auch hier die Unterbringung der Sammlung. Fast eine halbe Million Objekte hat das Mauritianum, viele davon sind in der ehemaligen Amalienschule gelagert - und somit keineswegs optimal. Dass das Mauritianum trotzdem seine Sammlung erweitert und besonders aktiv ist, Drittmittel einzuwerben, machte Jessat deutlich.

 

Und Lieberknecht zeigte sich wiederum angetan: "Super, man braucht innovative Ideen", lobte sie im Beisein von Landrätin Michaele Sojka (Linke).

Jenifer Hochhaus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Von Redakteur Jennifer Hochhaus

Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr