Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Linke: Landkreis hält bei Löhnen und Kinderarmut Negativrekorde

Linke: Landkreis hält bei Löhnen und Kinderarmut Negativrekorde

Scharfe Kritik an Niedriglöhnen, Leiharbeit und hoher Kinderarmut im Altenburger Land ist auf der Mai-Kundgebung gestern auf dem Markt in der Kreisstadt geübt worden.

Voriger Artikel
Fußball-Kreisliga: Favoriten füllen Rollen aus
Nächster Artikel
Arbeitslosigkeit sinkt auf 11,9 Prozent

Plakate und DGB-Stände zur Mai-Kundgebung auf dem Altenburger Markt.

Quelle: Mario Jahn

Redner des Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Linken und der SPD warnten vor den Folgen von Fehlentwicklungen am Arbeitsmarkt.

 

Das Altenburger Land halte nach wie vor traurige Negativrekorde in der ganzen Bundesrepublik, erklärte Frank Tempel (44), Kreischef der Linken. Der Bundestagsabgeordnete nannte hierbei konkret das Lohnniveau und die hohe Kinderarmut. Ebenso sei der Anteil der Leiharbeit in der Region viel zu hoch. Dieses Instrument sei geschaffen worden, um Arbeitnehmern in bestimmten Situationen, wie bei sehr großen Aufträgen, zu helfen. Mittlerweile sei Leiharbeit jedoch in vielen Betrieben zum Regelfall geworden, sagte Tempel. Gemeinsam mit Niedriglöhnen führe dies dazu, dass immer mehr Menschen im Landkreis immer weniger zum Leben hätten. Diese sinkende Kaufkraft habe schließlich auch negative Auswirkungen auf örtliche Einzelhändler und Handwerksbetriebe.

 

Niedrige Löhne jetzt führen zu Altersarmut, warnte Tempel. Schuld an dieser Entwicklung tragen jedoch nicht allein die Unternehmer. Die Grundlagen dafür seien durch die Politik gelegt worden.

 

Vor einer Zunahme der Altersarmut infolge niedriger Löhne warnte auch der Chef der SPD-Fraktion im Altenburger Stadtrat, Nicolaus Dorsch (54). Die Folgen hätten dann auch die Kommunen zu tragen. Dorsch sprach sich für einen Mindestlohn von 8,50 Euro, für die Eindämmung von Leiharbeit und befristeten Arbeitsverhältnissen aus. Die Liberalisierung des Arbeitsmarktes durch seine Partei sei richtig gewesen, sagte der Bundestagskandidat. Jetzt sei es jedoch an der Zeit, "bestimmte Stellschrauben neu zu justieren". Es könne beispielsweise nicht sein, dass sich junge Leute von einer befristeten Arbeitsstelle zur nächsten hangeln. Auch Werkverträge, die noch schlimmer als Befristungen seien, müssten abgeschafft werden, forderte Dorsch.

Jens Rosenkranz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr