Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Linke kritisieren Altenburger SPD-Kreistagsfraktionschef wegen Asylanfrage

Zu viele Flüchtlinge? Linke kritisieren Altenburger SPD-Kreistagsfraktionschef wegen Asylanfrage

Landrätin Michaele Sojka und Bundestagsabgeordneter Frank Tempel (beide Linke) haben scharfe Kritik an SPD-Kreistagsfraktionschef Dirk Schwerd wegen dessen Anfrage im Kreistag geübt. Er hatte erklärt, dass das Altenburger Land mehr Flüchtlinge aufnehmen muss, als gesetzlich gefordert wird.

Asylbewerber werden im Landratsamt Altenburger Land im Lichthof registriert.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. SPD-Kreistagsfraktionschef Dirk Schwerd ist für seine Anfrage im Kreistag von Politikern der Linken heftig kritisiert worden. Der Sozialdemokrat hatte am Dienstag erklärt, dass das Altenburger Land mehr Flüchtlinge aufnimmt, als es laut dem gültigen Verteilungsschlüssel eigentlich müsste. Schwerd hatte diese Informationen aus dem zuständigen Ministerium für Justiz und Integration. „Die derzeit gängige Praxis der eigenen Bestellung der Flüchtlinge durch die Landkreise und kreisfreien Städte wurde mir bestätigt“, erklärte er gegenüber OVZ.

Landrätin Michaele Sojka (Linke) hatte daraufhin erklärt, dass ihr dies nicht bekannt sei, sie es aber prüfen lasse. Eine von der OVZ offerierte weitergehende Erklärung lehnte sie ab und verwies auf die Beantwortung der Fragen von Schwerd. Via Facebook zeigte sich die Landrätin allerdings gesprächiger. Dort kritisierte sie, dass Schwerd interne Informationen aus dem Justizministerium im Kreistag verwende, um öffentlich die Flüchtlingspolitik der rot-rot-grünen Landesregierung anzuschwärzen. „Ich habe es satt, mit solchen ’Genossen’!“,zürnte Sojka. Und dann wundere sich die SPD noch, warum die Umfragewerte fallen. Verärgert zeigte sich die Landrätin auch darüber, dass Schwerd diese Anfrage nicht im internen Teil des Kreisausschusses gestellt habe.

Hoch erzürnt zeigte sich auch Bundestagsmitglied Frank Tempel (Linke). „Da kämpfe ich nun auf Bundesebene für ein linkes Bündnis als Alternative zum Mitte-Rechts-Lager – und dann das aus dem eigenen Heimatkreis“, postete Tempel auf Facebook, der die zusätzliche Aufnahme der Asylbewerber verteidigte. Es seien zahlreiche Wohnungen angemietet und genau zu diesem Zweck hergerichtet worden, die jetzt gerade leer stünden. Es wäre nicht nur menschlich, so zu handeln, sondern haushalterisch richtig, diese Wohnungen jetzt nicht ungenutzt zu lassen, argumentierte Tempel. „Aber ein SPD-Kreistagsfraktionschef, dessen einzige Lebensfreude es offensichtlich noch ist, gegen eine Linke Landrätin zu kämpfen, bekommt wahrscheinlich nicht mehr 1 und 1 zusammen“, schrieb der Politiker wörtlich.

Von Jens Rosenkranz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr