Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Lions verkaufen 150 Ochsenbäckchen
Region Altenburg Lions verkaufen 150 Ochsenbäckchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 16.07.2015
Anzeige

"Stimmt, es war anstrengend, aber Spaß gemacht hat es uns trotzdem", resümiert Präsident Gunthard Pallmann, der nur vier Tage vor dem Fest das im Jahresrhythmus wechselnde Amt übernommen hatte. Und das Ergebnis kann sich nach dem "Kassensturz" in der Vorwoche angesichts der widrigen Umstände doch sehen lassen: 1200 Euro Reinerlös.

Natürlich hat sich auch beim Club der Besucherschwund des Festes - der extremen Hitze geschuldet - bemerkbar gemacht. Während in der "Lions Schänke" sonst fleißig Bier gezapft und Wein ausgeschenkt wurde, verlangte es die Gäste diesmal vor allem nach Wasser, Radler oder allenfalls einer Weinschorle. "Zu unserer Überraschung konnten wir aber dennoch 150 Ochsenbäckchen verkaufen. Das hätten wir selbst nicht erwartet", freut sich Pallmann. Vor allem um die Mittagszeit sei das Geschäft gut gelaufen.

Seit 2009 wartet der Altenburger Lions Club zum Altstadtfest alljährlich mit einer neuen Kreation seines Mitglieds René Friedemann auf. In diesem Jahr hatte der Chefkoch des Ratskellers auf Ochsenbäckchen in Johannisbeersoße mit Apfelweinkraut und Bauernbrot gesetzt - und damit den Geschmacksnerv der Festbesucher getroffen. "Viele kommen ganz gezielt deswegen zu uns und sind ganz gespannt, was sich René Friedemann denn diesmal hat einfallen lassen", erzählt der Präsident. Deswegen wolle der Club auf jeden Fall an dieser Tradition festhalten.

Allerdings schmälere das auf einen Tag reduzierte Fest die Einnahmen, die an zwei Tagen natürlich deutlich höher ausfallen würden. Vor allem weil der Samstagabend fehlt. Das sei, so der Präsident, nicht nur des Aufwands wegen bedauerlich. Immerhin waren 35 Lions und auch viele Ehefrauen seit 5 Uhr in der Früh auf den Beinen, um ehrenamtlich Kellner oder Gastwirt zu sein. Viel mehr noch zählt, dass der Reinerlös ja gespendet wird, traditionell für "Jugend forscht" und in diesem Jahr erstmals auch für den Weißen Ring. "Wir wollen die Opferschutzorganisation stärker als bislang unterstützen und die Summe deshalb natürlich noch aufstocken", so der 71-Jährige.

Einen Vortragsabend zum näheren Kennenlernen des Weißen Rings hat Pallmann schon vorbereitet. Denn einmal monatlich treffen sich die 41 Club-Mitglieder nicht nur, um zu diskutieren und Aktionen zu planen, sondern auch, um ihren Horizont zu erweitern. Fast alle Vortragstermine in den nächsten zwölf Monaten hat der ehemalige Unternehmer - der Ingenieur für Wärmetechnik hatte in Altenburg eine Heizungsfirma - schon fest vergeben. Die größte Herausforderung aber wird zweifellos der Benefizball auf dem Schloss, der am 4. Juni 2016 stattfindet und somit ebenfalls in seine Präsidentschaft fällt.

Da muss der Reise-Manager Pallmann vorerst zurückstehen. Vor allem die von ihm organisierten Tripps mit den Lions-Freunden aus der Partnerschaft Offenburg sind legendär. "Wir machen sie so mit dem Osten bekannt. Es werden in jedem Jahr mehr Offenburger, die mitfahren."

Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Regionalligist ZFC Meuselwitz bleibt in seinen Vorbereitungsspielen für die kommende Saison ungeschlagen. Am Sonnabend siegten die Schützlinge von Heiko Weber im ehrwürdigen Alfred-Kunze-Sportpark gegen den sächsischen Landesligisten Chemie Leipzig mit 1:0. Sebastian Weiske erzielte das goldene Tor für die Ost-thüringer in der 79. Minute.

15.07.2015

Seit Freitag wartet die Galerie Pferdestall im Garbisdorfer Quellenhof mit einer neuen Ausstellung auf. Sie nennt sich "Rosa ist komplementär zu Schwarz".

15.07.2015

"Sie bleiben zum Kaffee." Das ist keine Frage, sondern eine Entscheidung, die keinen Widerspruch duldet. Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf fügt sich lächelnd.

15.07.2015
Anzeige