Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Locker und leicht mit Schmerzen
Region Altenburg Locker und leicht mit Schmerzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 04.04.2014
Dehnungs- und Kraftübungen gehörigen zur Trainingseinheit der Laufgruppe von Jens Hauser, die sich am 1. März am Großen Teich in Altenburg zum ersten Mal getroffen hat. Quelle: Daniela Reinstein

Derweil verzeichnen die Organisatoren eine Anmeldung für die sechste Auflage, die leicht unter der des Vorjahres liegt.

Von Jens Rosenkranz

Es war ein sonniger, aber noch recht kühler Sonnabend-Vormittag auf den Tag genau vor fünf Wochen, an dem sich über 50 Lauf-Interessierte vor der Altenburger Schwimmhalle trafen. Einige kannten sich bereits von ähnlichen Kursen aus den Vorjahren, andere waren Neulinge, die gespannt waren, was sie an diesem Tag und in den folgende Wochen erwartet. Alle aber einte das Ziel, sich fit zu machen für den Skatstadt-Marathon Mitte Juni. Ob nun über 5,4 oder 13,3 Kilometer, den Halbmarathon oder die Königs-Disziplin.

Es folgte das Einmaleins der Leichtathleten: Einlaufen, locker und leicht, Übungen aus dem Lauf-ABC, wie Anfersen, Kniehebelauf und Seitstellschritte, dann Kräftigungsübungen, wie einfache Kniebeuge, Sprünge, anschließend Dehnungsübungen und Wendeläufe. "Locker und leicht", wie Trainer Jens Hauser immer wieder forderte. Für einige waren die Übungen Neuland, für andere nicht. Seitdem sind fünf Wochen und drei weitere Einheiten vergangen. In zwei Gruppen wurde im Schlosspark und in der Skatbank-Arena trainiert. Der Kursleiter freut sich über die Fortschritte seiner Schützlinge.

Jeder Teilnehmer bekommt nach jeder Einheit einen individuell und vor allem auf das Laufziel am 14. Juni abgestimmten Trainingsplan, der natürlich das enthält, was zuvor gemeinsam geübt wurde. Die meisten, die sich daran halten, hatten anschließend eines gemeinsam: einen Muskelkater mit ordentlichen Schmerzen auch an solchen Stellen, wo man womöglich noch niemals welche hatte. Und das trotz locker und leicht, wie es in den Trainingsplänen steht.

Wenn die Kursteilnehmer am 14. Juni an den Start gehen, werden sie im Meer der anderen Athleten nicht mehr zu erkennen sein. Gestern Nachmittag hatten sich bereits 1582 Läufer angemeldet. Wenn man die Schülerinnen und Schüler abzieht, bleibt eine Zahl übrig, die etwas unter der liegt, die zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres verzeichnet wurde. "Das ist für uns natürlich etwas Neues", sagt Skatstadt-Marathon-Sprecher Helmut Nitschke. "Wir müssen uns daran gewöhnen, dass nicht jedes Jahr ein Rekord den anderen jagt." Dennoch ist der Sprecher mit der Anmeldung bislang zufrieden. Zur Veranstaltung 2013 hatten sich 3107 Läufer in die Starterlisten eingeschrieben, von denen 2658 die verschiedenen Ziele erreichten. Dass es wieder einen neuen Rekord gibt, sei auch nicht das wichtigste, sagt Helmut Nitschke, sondern eine schöne Laufveranstaltung, mit der am Ende alle zufrieden sind.

iDer nächste Schnupperlauf mit Streckenversorgung auf den Originalstrecken über 13,3 km und Halbmarathon findet am 11. Mai statt. Treffpunkt ist 10 Uhr vor der Brüderkirche.

Jens Rosenkranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit zehn Jahren betreibt der Verein Flugwelt ein Museum am Flugplatz Altenburg Nobitz. Heute startet dort die Saison. Und der Verein kann zu diesem Anlass auch ein neues Ausstellungsstück seinen Gästen präsentieren, eine weitere MiG 21. Ein großes Sommerfest ist im Juli geplant und Angrillen für Ostern angesetzt.

04.04.2014

Der jüngste Tarifabschluss für Angestellte im öffentlichen Dienst stellt die Kommunen des Altenburger Landes vor große Probleme. Wie eine OVZ-Umfrage in der Kreisverwaltung und in Altenburg, Meuselwitz und Lucka ergab, rollen durch das Lohnplus von drei Prozent beziehungsweise mindestens 90 Euro monatlich in diesem und weitere 2,4 Prozent zum 1. März 2015 Mehrausgaben in Millionenhöhe auf die Städte und Gemeinden zu.

03.04.2014

Spieltag haben die Spitzenteams der 1. Fußball-Kreisklasse, Staffel A, ihr Soll erfüllt. Der SV Rositz II gewann ebenso sicher gegen Zehma wie Langenleuba-Niederhain gegen die SG Altenburg III.

02.04.2014
Anzeige